Alle Kategorien
Suche

Reha-Klinik wechseln bei zu langer Wartezeit - so geht's

Überbelastung des Hauses ist ein häufiger Grund für lange Wartezeiten in Reha-Kliniken. Leider wirken sich lange Wartezeiten ungünstig auf die Gesundheit der Patienten aus. Wie Sie bei zu langer Wartezeit die Reha-Klinik wechseln, erfahren Sie hier.

Bei langer Wartezeit Reha-Klinik wechseln.
Bei langer Wartezeit Reha-Klinik wechseln.

Ein Antrag auf Rehabilitation wird entweder beim Rententräger oder bei der zuständigen Krankenkasse gestellt. Dann dauert es oft mehrere Wochen, bis dem Antrag stattgegeben wird. Bei der Antragstellung können Sie Ihre Wunschkliniken eintragen. So bevorzugen Leute mit Familien eine Reha-Klinik, die sich in Wohnortnähe befindet. Andere entscheiden sich aufgrund positiver Referenzen für eine bestimmte Reha-Klinik.

Aus gesundheitlichen Erfordernissen Reha-Klinik wechseln

  • Häufig sind es gerade die Kliniken mit hervorragenden Referenzen, welche zu lange Wartezeiten haben. Hier liegt die Entscheidung beim Patienten. Ist er gesundheitlich in der Lage eine lange Wartezeit zu überbrücken oder sollte die Rehabilitationsbehandlung zügig erfolgen? Oft entscheiden sich die Patienten jedoch bei zu langen Wartezeiten für einen Wechsel der Reha-Klinik.
  • Wichtig ist zu wissen, dass eine Wartezeit von bis zu drei Monaten normal ist. Wenn Sie unter einer psychischen Erkrankung leiden, dann lässt sich unter Umständen eine zu lange Wartezeit überbrücken, ohne dass Sie die Reha-Klinik wechseln müssen, indem Sie bereits daheim den Fokus auf Ihre Heilung legen. Das kann durch das Erlernen von Entspannungstechniken geschehen.
  • Bei körperlichen Erkrankungen oder erfolgten Operationen sollte sich die Rehabilitation dem Ereignis unmittelbar anschließen, damit keine wertvolle Zeit verloren geht.
  • Wenn Sie erfahren, dass Ihre Wunschklinik zu lange Wartezeiten hat und Sie sich nicht dazu in der Lage fühlen, diese Wartezeit zu überbrücken oder zu überstehen, dann sollten Sie die Reha-Klinik wechseln.

Bei zu langer Wartezeit Antrag auf Wechsel stellen

Für das Wechseln der Reha-Klinik ist ein Antrag nötig.

  • Stellen Sie dazu bei Ihrem Rententräger oder Ihrer Krankenkasse einen Antrag auf Rehaortsumstellung. Dafür benötigen Sie eine ordentliche Begründung. Gesundheitliche Gründe dürften auf jeden Fall akzeptiert werden.
  • Überlegen Sie sich vor Antragstellung Alternativen zur bisherigen Reha-Klinik. Dabei helfen Recherchen im Internet. Sicher kann Ihnen auch Ihr behandelnder Arzt entsprechende Tipps geben. Ein Anruf in der Klinik gibt Aufschluss über die Kapazitäten der Reha Klinik und die möglichen Wartezeiten. Bis der Antrag genehmigt ist, vergeht wieder einige Zeit.

Doch bei erfolgreicher Gewährung des Antrages können Sie bald damit beginnen, Ihre Genesung ankurbeln.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.