Alle Kategorien
Suche

Regenrinne abdichten - so geht's

Eine defekte Regenrinne sofort nach der Entdeckung des Schadens abzudichten, heißt sich viel Ärger zu ersparen und zwar diese Art von Ärger, die beim Nötigwerden eines neuen Fassadenanstrichs oder Schlimmerem auftritt.

Das Abdichten von Regenrinnen ist einfach.
Das Abdichten von Regenrinnen ist einfach.

Was Sie benötigen:

  • Reparaturband
  • Dichtungsmasse
  • Spachtel
  • Kartuschenpresse
  • Leiter
  • Gerüst

Rechtzeitiges Abdichten der Regenrinne vermeidet Folgeschäden

Meist fallen kleine Schäden während der Reinigung der Regenrinnen auf, also zu einem Zeitpunkt, an dem noch keine tropfende Dachrinne ihre Verletzung anzeigt. Meistens werden die Folgeschäden, die die undichten Rinnen nach sich ziehen, leider unterschätzt und die Fassade nimmt, anfangs noch unbemerkt, aber mit der Zeit immer deutlicher erkennbar, Schaden. Wer dann mit einer Erneuerung des Außenanstrichs davonkommt, kann noch von Glück reden. Das Regenwasser kann auch auf leichte Risse im Putz treffen und dort einen, je nach Regenmenge, größeren Schaden durch Einsickern anrichten, der teure Reparaturarbeiten nach sich ziehen könnte.

  • Die Hauptaufgabe einer Regenrinne ist es zu verhindern, dass Regenwasser direkt an der Hauswand herunterlaufen kann. Diesen Auftrag kann eine defekte Konstruktion erst wieder nach dem Abdichten vollkommen erfüllen. Lassen Sie Arbeiten mit Hitzeeinwirkungen, falls Sie die Rinnen gelötet haben wollen, schon allein aus Versicherungsgründen nur durch seriöse Firmen durchführen, um im Falle eines Brandes nicht auf sich gestellt zu sein.
  • Zum Abdichten von Regenrinnen durch den Laien gibt es in jedem Baumarkt geeignete Materialien. Wählen Sie für die Art der Reparatur, die Sie als die am besten geeignete erachten, das Benötigte aus. Sie können sich hier zwischen einem Reparaturband und einer Abdichtmasse entscheiden. Vielleicht werden Sie auch, je nach Lage der Beschädigungen, für beide Variationen Verwendung finden können.
  • Für beide Möglichkeiten des Abdichtens Ihrer Regenrinne muss die zu behandelnde Stelle sauber und trocken sein, bevor Sie das Reparaturband eben über den jeweiligen Riss kleben oder die Abdichtmasse auf die beschädigte Stelle mittels einer Kartuschenpresse auftragen und gleichmäßig mit einem Spachtel verteilen und glattstreichen, um so die Schäden zu beheben.
Teilen: