Alle Kategorien
Suche

Regal für Dachschräge bauen

Wenn Sie ein eigenes Haus besitzen, ärgern Sie sich manchmal über den verlorenen Platz, welchen Sie besonders in der Dachschräge verschenken. Ein Regal in dieser Schräge schafft Abhilfe und gleichzeitig neuen Stauraum.

Regale in der Schräge bringen Stauraum.
Regale in der Schräge bringen Stauraum.

Was Sie benötigen:

  • Regalträger
  • Regalbretter
  • Dübel
  • Schrauben

Ein Regal passt in die kleinste Ecke

Eigentlich ist es gleich, ob Sie ein eigenes Heim oder auch nur eine Dachgeschosswohnung mieten oder kaufen. Die Dachschräge ist immer ein toter Raum mit ungenutzter Staufläche. Daher ist es eigentlich ratsam, wenn Sie sich diesen Raum nutzbar machen, indem Sie in diese Dachschräge ein Regal einbauen. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arten von Regal, wobei Sie das erste Regal außerhalb der Dachschräge zusammenbauen, während Sie für das zweite Regal in verschiedenen Höhen Regalträger an der Wand befestigen und dann die Regalbretter darauf ablegen.

  1. Für die erste Version eines Regals benötigen Sie insgesamt sechs Bretter, wobei Sie die Länge der Bretter jeweils ausmessen müssen.
  2. An den Kreuzungspunkten der einzelnen Regalbretter müssen Sie die Bretter bis zur Mitte jeweils ausklinken. Anschließend müssen Sie die waagerechten und die senkrechten Bretter miteinander verbinden, indem Sie die senkrechten Bretter umdrehen und die jeweiligen ausgeklinkten Stellen ineinander schieben. Auf diese Weise haben Sie eine schlüssige Verbindung zwischen den einzelnen Brettern hergestellt.
  3. Nun können Sie das fertige Regal zunächst aufstellen und in die Dachschräge einfügen. Da die Bretter sich gegenseitig halten und in verschiedene Fächer unterteilt sind, können Sie dieses Regal auch an anderen Stellen eines Raumes platzieren.

Auch die Dachschräge kann man ausnutzen

Für das Regal mit den Regalbrettern benötigen Sie zunächst drei Regalbretter, deren Tiefe Sie je nach Zweck selbst bestimmen. Zudem müssen Sie pro Brett mit mindestens zwei Regalträgern rechnen. Ist der Platz zwischen der Dachschräge und dem nächsten senkrechten Gegenstand, was eine Wand oder ein Schrank sein kann, recht groß, so lohnt es sich aus Gründen der Tragfähigkeit noch ein dritter Regalträger eines Brettes, welcher später in der Mitte des Brettes platziert wird.

  1. Der erste Schritt ist das Bohren der einzelnen Löcher für die Regalträger. Diese sollten ungefähr im gleichen Abstand zwischen der Wand und der Dachschräge liegen. Arbeiten Sie mit einem dritten Regalträger, so sollten der Abstand von Dachschräge zum ersten Regalträger und der Abstand von der Wand zum dritten Regalträger gleich sein, da der dritte Träger sich in der Mitte befindet.
  2. Nachdem Sie die richtigen Dübel in die Löcher gedrückt haben, schrauben Sie nun nacheinander die Regalträger an der Wand fest.
  3. Nun fügen Sie nach und nach jedes Regalbrett in den Regalträger und haben auf diese Weise ein Regal gefertigt, deren Tragkraft allerdings etwas geringer ist als die andere Version.
Teilen: