Alle Kategorien
Suche

Reflexion in der Pädagogik - so gelingt die praktische Abschlussprüfung als Kinderpflegerin

Besonders in der Pädagogik ist eine Reflexion sehr wichtig, denn hierbei schildern Sie, ob Sie bei dem, was Sie im Kindergarten anbieten, auch den erwünschten Erfolg erreicht haben. Besonders für die Abschlussprüfung zur Kinderpflegerin ist dies sehr wichtig.

So gelingt die Kinderpflegeprüfung.
So gelingt die Kinderpflegeprüfung.

Wenn Sie kurz vor der Kinderpflegeprüfung stehen, ist für die praktische Prüfung besonders wichtig, dass die Reflexion auch gut gelingt. In der Pädagogik ist sie ein wichtiges Instrument, um durchgeführte Angebote für die Kinder auch gut gelingen zu lassen.

Was ist eine Reflexion im Kindergarten? - Fakten zur Durchführung

  • Eine Reflexion wird besonders in der Pädagogik stark eingesetzt, um Angebote, die Sie bei Kindern machen, so zielorientiert wie möglich gelingen zu lassen.
  • Hierbei werden Sie nach dem Angebot gebeten, zuerst einmal zu beschreiben, was Sie angeboten und welches Projekt Sie durchgeführt haben.
  • Fassen Sie alle inhaltlichen Themenbereiche zusammen und erklären Sie, wie Sie gearbeitet haben.
  • Welche Ziele für die Kinder hatten Sie geplant? Sollten bestimmte motorische oder kognitive Fähigkeiten gefördert werden? Haben Sie dies mit dem Angebot auch erreicht?
  • In der Pädagogik ist es besonders wichtig, dass Sie mit einer Reflexion wirklich jeden Schritt noch einmal genau durchgehen und zudem kritisch Ihr Handeln beobachten.
  • Im letzten Schritt sollten Sie erläutern, welche Punkte im Ablauf für Sie nicht zufriedenstellend waren und was Sie gegebenenfalls ändern würden.

So schaffen Sie die Pädagogikprüfung

  • Für die Prüfung im Kindergarten, die den praktischen Teil ausmacht, sollen Sie sich vorab ein Thema für die Kinder überlegen. Hierbei schreiben Sie eine Ausarbeitung und erläutern die einzelnen Punkte genau - besonders, welche Ziele Sie damit verfolgen.
  • Haben Sie ein bestimmtes Thema, wie etwa Kinderliteratur, so suchen Sie sich ein gutes Buch sorgfältig aus. Dieses Buch sollte zu einem bestimmten Thema, das gerade im Kindergarten behandelt wird, gut passen.
  • Wenn Sie dieses Angebot durchführen, werden Sie anschließend mit der Prüferin eine Reflexion durchführen. Hierbei schildern Sie die Punkte, die bereits oben genannt wurden, sehr genau.
  • Seien Sie kritisch mit sich selbst, denn in der Prüfung geht es nicht darum, alles perfekt zu machen, sondern auch unvorgesehene Fälle, wie etwa unruhige Kinder, besser verstehen zu können. Schildern Sie genau, was Ihnen aufgefallen ist und was Sie nun ändern würden.

Das Wichtige an einer Reflexion ist nicht die perfekte Durchführung, sondern Ihre Beobachtungsgabe.

Teilen: