Alle Kategorien
Suche

Reflecta CrystalScan 7200 - so funktioniert der Filmscanner

Der Reflecta CrystalScan 7200 ist ein Filmscanner, mit dem Sie Negative mit analogen Fotoaufnahmen und Dias einscannen können. Das Handling ist einfach und Sie bekommen digitale Dateien mit einer sehr guten Qualität.

Mit einem Filmscanner können Sie analoge Fotos scannen.
Mit einem Filmscanner können Sie analoge Fotos scannen.

Der Reflecta CrystalScan 7200 wurde im Jahre 2005 auf dem Markt eingeführt und bietet eine sehr gute Bildqualität. Sie können mit diesem Gerät Kleinbildfilme mit einer Auflösung von bis zu 7200p einscannen. Dies ist sehr hoch und Sie bekommen eine exzellente Bildqualität, dank der Sie die Bilder auch in Postergröße ausdrucken können.

Der Reflecta CrystalScan 7200 digitalisiert analoge Bilder

  • Der Reflecta CrystalScan 7200 ist ein Filmscanner, der recht preiswert gekauft werden kann, aber dennoch eine sehr gute Leistung bietet. Sie können einzelne Negative, Filmstreifen und Dias, die sich in einem Rahmen befinden, einscannen können. So haben Sie die Möglichkeit, Ihre analogen Fotos in ein digitales Format zu überführen und so dauerhaft in ihrer Qualität zu sichern.
  • Schließen Sie das Gerät per USB an einen Computer oder Laptop an und installieren Sie die mitgelieferte Software.
  • Führen Sie die Dias oder Filmstreifen direkt in den Filmscanner ein. Dies ist sehr einfach, Sie brauchen keine Bedienungsanleitung. Das Material wird im Scanner bearbeitet und dann wieder ausgegeben. Die Dateien werden in der angewählten Qualität im angegebenen Ordner des Computers gespeichert.

Versehen Sie die Bilder mit wichtigen Informationen

  • Auch wenn der Reflecta CrystalScan 7200 viel Arbeit übernimmt, sollten Sie sich Zeit zum Einscannen Ihrer analogen Bilder nehmen. Diese müssen benannt und auch verschlagwortet werden, sodass Sie diese in Ihrer Sammlung finden. 
  • Wichtig ist vor allem das Aufnahmedatum. Wenn Sie dieses nicht mehr wissen, sollten Sie dieses wenigstens eingrenzen, sodass Sie die Bilder chronologisch sortieren können.

Scannen Sie auch ältere Bilder ein. Gerade klassische Schwarz-Weiß-Bilder verblassen mit den Jahren. Diesen Vorgang können Sie durch das Scanning aufhalten und die Bilder mit einer Bildbearbeitung aufarbeiten.

Teilen: