Alle Kategorien
Suche

Refa-Schein - so gelingt die Weiterbildung im Fernlehrgang

Während Sie mit einer Aufstiegsfortbildung - beispielsweise im technischen Bereich - Meister oder - im kaufmännischen Bereich - Fachwirt werden und mehr Verantwortung übernehmen können, geht es bei vielen weiteren Bildungsgelegenheiten um die allgemeine fachspezifische Weiterbildung und Fortbildung. Im technischen Bereich ist Refa sowie der Ausbildungsabschluss Refa-Schein ein Begriff.

Weiterbildung von zu Hause aus
Weiterbildung von zu Hause aus

Einen Refa-Schein erhalten Sie nach Absolvierung einer Refa-Grundausbildung. Diese Ausbildung wird von Wirtschaft und Industrie als praxiserprobte Qualifizierung geschätzt. 

Refa-Schein - zwei Zeugnisse sind für den Grundschein notwendig

Einen Refa-Schein, genannt auch Grundschein Arbeitsorganisation, können Sie für zwei Fachbereiche erwerben.

  • Der erste Teil beschäftigt sich mit Arbeitssystem- und Prozessgestaltung. Der weitere Teil der Weiterbildung umfassen die Problematik Prozessdatenmanagement
  • Bei einem Fortbildungslehrgang an einer Bildungseinrichtung umfasst Arbeitssystem- und Prozessgestaltung und Prozessdatenmanagement jeweils 120 Stunden Gesamtseminar
  • Wenn Sie den Refa-Schein als Hochschulabsolvent machen möchten, müssen Sie für den Lehrgang jeweils 80 Stunden Seminar besuchen.
  • Für jeden Lehrgangsteil erhalten Sie ein Zeugnis. Beide Zeugnisse zusammen bilden dann den Refa-Grundschein Arbeitsorganisation.
  • Seminare örtlicher Bildungseinrichtungen oder Kammern können Sie als Teilzeit-, Vollzeit- und Wochenendlehrgang buchen.

Grundschein Arbeitsorganisation - Weiterbildung als Fernlehrgang 

Eine Weiterbildung als Fernlehrgang mit dem Ziel Erhalt eines Refa-Scheins können Sie nur bei einem einzigen Anbieter in Deutschland machen.

  • Der Durchführende ist das Fernlehrinstitut Dr. Robert Eckert (Teil der Dr. Eckert Schulen). Das Bildungsangebot lautet Fernkurs Grundschein Arbeitsorganisation (Refa) Teil 1/2.
  • Fernlehrgang heißt allerdings nicht, dass Sie nicht zu Seminaren vor Ort erscheinen müssen. Der begleitende Unterricht über insgesamt 35 Zeitstunden macht fünf eintägige Seminare (beispielsweise in Regensburg) erforderlich.
  • Die Abschlussprüfung bei der Refa-Grundausbildung erfolgt nach den Richtlinien des Refa-Bundesverbandes.
  • Für einen Fernlehrgang müssen Sie eine Berufsausbildung abgeschlossen haben und über Berufspraxis verfügen. Anerkannt sind gleichfalls eine Tätigkeit als Techniker oder Meister sowie ein Fachhochschul-/Hochschulstudium.

Rechnen Sie für den Refa-Grundschein Teil 1 und 2 mit zweimal 288 Stunden, verteilt auf jeweils 6 Monate Lehrgangsdauer. Wöchentlich sollten Sie 12 Stunden für ein Selbststudium aufwenden können.

Teilen: