Alle Kategorien
Suche

Red Dead Redemption - Multiplayer-Probleme lösen Sie so

In Red Dead Redemption werden Sie zum Westernheld. Allerdings gibt es immer wieder Probleme beim Multiplayer, sodass Verbindungen abgebrochen werden oder man keine Mitspieler sieht. Um diese zu beheben, sind oft nur ein paar Einstellungen notwendig.

RdR-Multiplayer-Probleme beheben
RdR-Multiplayer-Probleme beheben

Das häufigste Problem beim Multiplayer von Red Dead Redemption sind der Verbindungsabbruch und fehlerhafte Anzeigen im Spiel. Diesen können Sie durch die Freigabe von Port leicht beheben. Aber auch ein Patch, welches ein stabileres Spielen ermöglichen soll, wurde vom Hersteller Rockstar bereitgestellt.

Ports für Red Dead Redemption freigeben

  1. Egal, wo Sie Red Dead Redemption spielen, ob nun auf Ihrem PC, der Xbox oder der Playstation, für den Multiplayer benötigen Sie eine stabile Internetverbindung. Um zu gewährleisten, dass keine Probleme auftreten, sollten Sie zum einen die Ports freigeben und zum anderen auf der Playstation den Verbindungstyp ändern.
  2. Um Ports freizugeben, öffnen Sie Ihren Router und wählen in der "Verbindungseinstellung" die Option "Neue Portfreigabe". Der Standardport hierfür ist die 3074 - sowohl als eingehender als auch als ausgehender Port.
  3. Bei der Playstation müssen Sie in den Verbindungseinstellungen zusätzlich noch von "Nat3" auf "Nat2" umstellen, da eine Verbindung über den Typ "Nat3" häufig zu Problemen im Multiplayer führt.

Bei Problemen im Multiplayer Patch installieren

  1. Rockstar hat, um die Probleme beim Multiplayer von Red Dead Redemption zu beheben, ein Patch zur Verfügung gestellt, welches für das Computerspiel heruntergeladen und installiert werden kann.
  2. Beachten Sie, dass Neuerungen für die Playstation oder die XBox automatisch eingespielt werden, sobald Sie das Spiel aufrufen und eine Internetverbindung besteht.
  3. Für Ihren Computer können Sie das Patch herunterladen und installieren. Anschließend können Sie nicht nur die Neuerungen nutzen, sondern haben gleichzeitig die Probleme beim Multiplayer gelöst.
Teilen: