Alle Kategorien
Suche

Rauleder reinigen - so geht's

Rauleder reinigen - so geht's2:04
Video von Liane Spindler2:04

Raulederschuhe sind empfindlich, sobald Sie mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, dann müssen Sie sie nach dem Tragen aufwändig reinigen. Tragen Sie die Schuhe nur bei schönem Wetter, können Sie sich einige aufwändige Reinigungsprozeduren ersparen.

Was Sie benötigen:

  • spezielle Raulederbürsten
  • Imprägnierspray
  • Wasser
  • Feinwaschmittel

Rauleder braucht eine komplett andere Pflege als Glattleder, das ja mit herkömmlicher Schuhcreme haltbar gemacht wird.

Schuhe aus rauem Leder reinigen

    1. Die erste Reinigung nehmen Sie mit einer Bürste vor. Grobe Verunreinigungen, wie Schlamm u. a., werden zunächst gelöst und dann abgeklopft. Verwenden Sie eine spezielle Bürste mit Gummilamellen für empfindliche Raulederarten, wie z. B. Nubukleder. Veloursleder ist hingegen weniger empfindlich, sodass sie zu einer stärkeren Bürste greifen können.
    2. Wenn Ihnen ein Staubsauger zur Verfügung steht, saugen Sie nun alle Staubpartikel aus der Oberfläche. Achten Sie darauf, auch die Nähte gründlich zu reinigen.
    3. Bei längerer Benutzung neigt Rauleder dazu, speckig und glatt zu werden. Mit einem speziellen Raulederradiergummi können Sie diese Stellen wieder aufrauen. In vielen Haushalten wird dafür auch Schleifpapier benutzt, das sollte jedoch die Ausnahme bleiben, da es die Oberflächenstruktur des Leders nachhaltig beschädigen kann.
    4. Bei starken Verschmutzungen reinigen Sie die Schuhe feucht. Nutzen Sie dazu eine milde Waschmittellösung (mit Feinwaschmittel, Haarshampoo oder Kernseife) und nach Möglichkeit destilliertes Wasser. Darin bürsten Sie Ihre Schuhe kräftig ab.
    5. Veloursleder ist ein Oberbegriff für Leder mit einer aufgerauten Oberfläche. Achten …

    6. Spülen Sie die Schuhe nach der Wäsche gründlich aus und trocknen Sie sie langsam in einem nicht zu warmen Raum.

      Raulederschuhe imprägnieren

      • Zur Imprägnierung können Sie spezielle Sprays benutzen, die beispielsweise in Drogerien erhältlich sind. Imprägniersprays haben jedoch nicht dieselbe Wirkung wie flüssige Imprägniermittel, die Sie wesentlich besser dosieren können, ohne dabei große Mengen des teuren Mittels in die Umgebungsluft zu versprühen.
      • Durchfeuchten Sie die Schuhe komplett mit Imprägniermittel, ohne sie jedoch zu durchnässen, und bürsten Sie sie nach dem Trocknen auf.
      • Wenn Ihre Schuhe durch den Einfluss des Sonnenlichts langsam vergrauen, können Sie die Farbe mit einem gefärbten Imprägniermittel wieder auffrischen.

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos