Alle Kategorien
Suche

Rauchmelder in der Küche anbringen - Vor- und Nachteile

Sie überlegen, ob Sie einen Rauchmelder in Ihrer Küche anbringen? Hier erfahren Sie alles, was Sie zu Rauchmeldern in der Wohnung wissen sollten.

Rauchmelder zu installieren, ist sinnvoll.
Rauchmelder zu installieren, ist sinnvoll.

Generelles zu Rauchmeldern

  • Rauchmelder sollten Sie unbedingt in Ihren vier Wänden montieren, denn sie können bei einem Brand Leben retten.
  • Durch das Signal warnen Rauchmelder schon, wenn Sie den Brand vielleicht noch gar nicht bemerkt haben, und schützen Sie so vor einer Rauchvergiftung und Schlimmerem.
  • Besonders gefährlich sind Brände in der Nacht, denn im Schlaf bemerkt man ein ausgebrochenes Feuer oft nicht und so kann ein Brand schnell tödlich enden.
  • Deshalb ist es wichtig, Rauchmelder zu montieren. Diese schützen jedoch nur, wenn Sie sie auch in ausreichender Zahl anbringen.
  • Auch im Keller und auf dem Dachboden sollten Sie die Geräte anbringen.
  • In jedem Raum Ihrer Wohnung sollten Sie einen Rauchmelder in der Mitte des Raumes unter der Decke befestigen.
  • Am wichtigsten sind Rauchmelder im Schlafzimmer und in Ihrer Diele.

Einen Brandmelder in der Küche installieren?

  • Generell gilt die Empfehlung, einen Rauchmelder in jedem Raum der Wohnung zu installieren.
  • Ausgenommen von dieser Regelung sind die Küche und das Badezimmer.
  • Herkommensübliche einfache Rauchmelder können den Wasserdampf im Bad und den Dampf beim Kochen nicht von Rauch unterscheiden.
  • Wenn Sie also ein solches Gerät in der Küche installieren, wird dieses dauernd Alarm schlagen, obwohl es gar nicht brennt.
  • Eine bessere Lösung besteht darin, im angrenzenden Zimmer einen Rauchmelder zu installieren, und zwar so, dass er sich in der Nähe der Tür zur Küche befindet.
  • Wenn Sie viel kochen, hat es natürlich auch Vorteile, einen Rauchmelder in der Küche zu installieren. Wenn es doch einmal brennt, können Sie schnell auf das Feuer reagieren, es löschen oder sich in Sicherheit bringen.
  • Wenn Sie einen Rauchmelder in der Küche anbringen möchten, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen.
  • Es gibt teurere Modelle, die nicht den Rauch, sondern die Zimmertemperatur messen. Wenn diese plötzlich sehr stark ansteigt, geben sie ein Alarmsignal. Ein solcher Rauchmelder ist auch zur Anwendung in der Küche geeignet. Diese Art von Rauchmeldern wird zum Beispiel in Großküchen verwendet.
  • Generell gilt: Je größer Ihre Küche ist und je näher diese an Ihrer Wohnungstür liegt (sodass ein Brand in der Küche mögliche Fluchtwege versperren könnte), desto sinnvoller ist es, dort einen Rauchmelder anzubringen.
Teilen: