Was Sie benötigen:
  • mildes Reinigungsmittel
  • weicher Lappen
  • Staubsauger mit Bürstenaufsatz

Rattanstühle schonend reinigen - Anleitung

  1. Um Staub, Fusseln und andere Schmutzteile aus dem Geflecht zu entfernen und die Rattanstühle gründlich zu reinigen benötigen Sie zunächst einen Staubsauger. Entfernen Sie das lange Rohr und setzen Sie einen Bürstenaufsatz auf.
  2. Schalten Sie den Staubsauger ein und saugen Sie die Rattanstühle komplett, auch auf der Rückseite, ab. Fahren Sie dafür mit dem Bürstenaufsatz direkt auf dem Geflecht entlang.
  3. Nach dem Absaugen können Sie die Rattanstühle nun feucht reinigen. Versetzen Sie dafür warmes Wasser mit einem milden Reinigungsmittel.
  4. Wischen Sie die Rattanstühle mit einem weichen Lappen ab und reinigen Sie auch die Rückseite des Stuhls wieder mit.
  5. Lassen Sie die Rattanstühle nach dem Reinigen ausreichend trocknen, bevor Sie sie wieder benutzen.
  6. Handelt es sich bei Ihren Rattanstühlen um unlackierte Möbel, können Sie sie nun noch mit sogenanntem Rattanöl polieren. Dieses Öl dient als Schutz des Materials.

Rattanmöbel säubern und pflegen - Tipps

  • Ob lackiert, gebeizt oder naturbelassen - Rattanmöbel sollten trocken gehalten werden und auch zu viel Sonneneinstrahlung ist schädlich. Denn Wasser und Sonne sorgen dafür, dass das Material schnell altert, sich verzieht oder graue Stockflecken aufweist.
  • Möchten Sie außenstehende Rattanstühle reinigen, die sehr stark verschmutzt sind, können Sie diese auch mit viel Wasser abduschen. Reiben Sie das Geflecht dann aber möglichst trocken, um Stockflecken zu vermeiden.
  • Reinigen Sie Rattanmöbel regelmäßig, dadurch kann sich nur wenig Schmutz ansammeln und ein langwieriges und schädliches Abschrubben wird unnötig.