Alle Kategorien
Suche

Rasensteine verlegen - so geht's

Rasensteine bzw. Rasengitter gibt es in jeder Größe und auch für unterschiedliche Belastbarkeit. Meistens werden Rasensteine für die Garageneinfahrt verwendet.

So sollte Ihre Garagenauffahrt nicht aussehen!
So sollte Ihre Garagenauffahrt nicht aussehen!

Was Sie benötigen:

  • Rasensteine
  • Sand
  • Schotter
  • Grassamen
  • Stichsäge
  • Handmetallkreissäge

Rasensteine sind vielseitig einsetzbar

Rasensteine gibt es aus Kunststoff oder Beton. Beide haben regelmäßige Locheinsätze für die  Begrünung.

  1. Bevor Sie die Rasensteine verlegen, muss der Boden richtig vorbereitet werden. Dies ist sehr wichtig, damit später die Rasensteine nicht absacken können.
  2. Bei einem leichten Boden füllen Sie die gewünschte Fläche mit ca. 5 cm hohem Sand aus. Ist der Boden eher schwer, sollte der Untergrund aus einer 10-15 cm starken Schotterschicht bestehen.
  3. Handelt es sich um eine stark befahrene Fläche, sollte der Untergrund ca. 35 cm stark sein und das Regenwasser muss auf jeden Fall durchsickern können.
  4. Bevor Sie die Rasensteine verlegen, sollte der Untergrund mit einem Rüttler gefestigt werden.
  5. Kunststoffrastensteine sind dank ihres geringen Eigengewichts einfach zu verlegen. Diese werden mit einem einfachen Haken-Ösen-Prinzip miteinander verbunden. Sollte die Größe nicht passen, kann man diese mit einer Stichsäge einfach zurechtsägen.
  6. Haben Sie die Rasensteine wunschgemäß verlegt,  werden die Hohlräume bis zur Oberkante mit einem Erdsandgemisch aufgefüllt.
  7. Jetzt können Sie einen strapazierfähigen Rasen aussäen. Dies sollte allerdings nicht während einer zu heißen Periode sein, da der Grassamen sonst nicht keimt. Alternativ kann man auch einen Rollrasen einwalzen.
  8. Betonrasensteine sind vom Gewicht her wesentlich schwerer zu verlegen. Zurechtsägt werden können diese mit einer Handmetallkreissäge.
  9. Achten Sie darauf, dass die Unterkanten genau nebeneinanderliegen. Die Oberkanten sind leicht geschrägt, sodass ein Abstand von ca. 1 cm entsteht.
  10. Rasensteine aus Beton sollten zum Abschluss noch einmal mit einem Rüttler gefestigt werden.
  11. Nun können Sie auch hier Rasen einsäen oder die Gitter einfach mit Kies befüllen.

So ist Ihre Auffahrt immer schön und relativ pflegeleicht.

Teilen: