Alle Kategorien
Suche

Rasen sprengen im Sommer - so machen Sie es richtig

Damit der Rasen im heißen Sommer gesund und kräftig bleibt, muss er regelmäßig gegossen werden. Beim Sprengen des Rasens gibt es einiges zu beachten.

Ein Wassersprenger sorgt im Sommer dafür, dass Ihr Rasen grün und schön bleibt.
Ein Wassersprenger sorgt im Sommer dafür, dass Ihr Rasen grün und schön bleibt.

Wissenswertes zur Rasenbewässerung im Sommer

Bewässern Sie im Sommer bei Trockenheit Ihren Rasen mindestens dreimal pro Woche und am besten täglich ausreichend. Es genügt, einmal täglich den Rasensprenger anzuschalten. Über die Effektivität des Rasensprengers entscheidet vor allem die Uhrzeit, zu der Sie den Rasen wässern.

Sie können Ihre Rasenfläche im Garten entweder am frühen Morgen oder in den späten Abendstunden sprengen. Gießen Sie das Gras nie, wenn die Sonne direkt darauf scheint. Die Wassertropfen auf dem Gras werden durch pralle Sonneneinstrahlung regelrecht verbrannt. Dadurch entstehen braune Flecken auf dem Rasen.

Am besten geeignet als Rasensprenger sind Impulsrasensprenger oder Schwenkregner. Diese sorgen für eine gleichmäßige Bewässerung des Rasens, ohne dass Sie den Rasen mit dem Gartenschlauch oder der Gießkanne sprengen müssen. Da Sie gerade beim täglichen Sprengen des Rasens im Sommer große Wassermassen verbrauchen, sollten Sie über den Einbau eines Regenwassertanks nachdenken.

So sprengen Sie Ihren Rasen richtig

Vor allem im Sommer müssen die Rasenflächen richtig und zum optimalen Zeitpunkt bewässert oder beregnet werden. Dafür benötigen Sie einen Rasensprenger und Benetzungsmittel.

  1. Gesamten Rasen bewässern. Achten Sie darauf, dass Sie den gesamten Rasen sprengen und stellen den Rasensprenger nach einiger Zeit an eine andere Stelle.
    Bild -1
  2. Benetzungsmittel kaufen. In manchen Regionen ist die Erde im Sommer so hart, dass selbst bei ausreichender Bewässerungsdauer der Boden kaum Wasser aufnimmt. Für solche Fälle kaufen Sie ein Benetzungsmittel im Gartencenter, das die Aufnahmefähigkeit des Bodens verbessert.
  3. Rasen trocknen lassen. Wenn Sie am gleichen Tag Ihren Rasen mähen möchten, sprengen Sie den Rasen am frühen Morgen. Dann trocknet der Rasen bis zum Abend ausreichend ab. Wenn Sie dann mähen, stumpfen die Rasenmäherklingen nicht durch den Kontakt mit feuchtem Gras ab.
    Bild -1
  4. Rasen regelmäßig mähen. Mähen Sie Ihren Rasen im Sommer wöchentlich, allerdings nicht allzu kurz. Kurzer Rasen trocknet schneller aus und benötigt wesentlich mehr Wasser. Längeres Gras beschattet sich zudem gegenseitig, wodurch Sonnenschäden vermieden und die Farbe des Rasens satt bleibt.
    Bild -1
  5. Optimale Wassermenge überprüfen. Der Rasen benötigt im Sommer etwa zwölf Liter Wasser pro Quadratmeter. Entsprechend sollte das Wasser zwölf Zentimeter in den Boden sickern. Dies überprüfen Sie mit einem Spatenstich und messen mit einem Lineal die zwölf Zentimeter an der ausgestochenen Erde ab.
    Bild -1

Im Sommer müssen Sie Ihren Rasen gleichmäßig und zum richtigen Zeitpunkt sprengen. Dies gelingt am besten mit einem Sprenger. Andernfalls entstehen unschöne braune Flecken auf dem Rasen.

Teilen: