Alle Kategorien
Suche

Randen kochen - so bereiten Sie Rote Beete richtig zu

Randen kochen - so bereiten Sie Rote Beete richtig zu2:47
Video von Lars Schmidt2:47

Rande ist eine andere Bezeichnung für die bekannte Rote Beete. Meistens wird diese im Glas gekauft und direkt daraus serviert. Doch haben frische Randen einen deutlich besseren Geschmack als die aus dem Glas, sodass Sie sie einmal selbst kochen sollten.

Was Sie benötigen:

  • 1-2 gekochte Rote Beeten (Randen)
  • 1 Orange
  • 1 frische Zwiebel
  • 2-3 Scheiben geräucherten oder luftgetrockneten Schinken
  • 2 EL frisch gepressten Zitronen- oder Limettensaft
  • 4 EL Sonnenblumen- oder Kürbiskernöl
  • 1 Eisbergsalatkopf
  • Salz
  • Pfeffer
  • evtl. Zucker
  • evtl. frisch gepressten Orangensaft
Bild 0

So kochen Sie die Randen richtig

Rote Beete ist zu Unrecht nicht sehr beliebt, weil die meisten Menschen den Geschmack der Konserven-Randen damit verbinden. Und dieser ist meistens von Essig geprägt und verfälscht. Versuchen Sie einmal frische Randen und bereiten Sie sie folgendermaßen zu.

  1. Setzen Sie einen Topf mit Wasser auf den Herd und bringen Sie das Wasser zum Kochen. 
  2. Geben Sie eine Prise Salz in das kochende Wasser.
  3. Lassen Sie sich handwarmes Wasser in eine Schüssel oder ins Waschbecken und schrubben Sie die Randen gründlich mit einer Bürste ab.
  4. Nun geben Sie die Randen in das kochende Salzwasser und lassen das Gemüse ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze kochen.
  5. Erst nach dem Kochen werden die Randen geschält und können nun zubereitet werden. 
Bild 2

Ein Rezept mit Randen, Apfelsine und Zwiebel

Servieren Sie statt Tomatenscheiben mit Mozzarella doch einmal folgendes Randen-Rezept.

  1. Schrecken Sie nach dem Kochen die Randen ab und schneiden Sie ein bis zwei gekochte und geschälte Randen in dünne Scheiben.
  2. Schälen Sie die Orange gründlich bis auf das Fruchtfleisch, sodass auch das gesamte Weiße außen entfernt ist. 
  3. Schneiden Sie nun die Orange ebenfalls in Scheiben oder Ringe und entfernen Sie jeweils das Weiße aus der Mitte der Scheiben.
  4. Schälen Sie dann die Zwiebel und schneiden Sie auch diese in dünne Ringe.
  5. Nun richten Sie die Teller an, indem Sie die Scheiben der Randen, Orangen und Zwiebeln abwechselnd auf dem Teller drapieren.
  6. Nehmen Sie den Eisbergsalatkopf und vierteln Sie ihn mit einem großen Messer.
  7. Dann schneiden Sie ein Viertel des Salats in kleine Streifenstücke und spülen diese in einem Seiher unter fließendem Wasser gründlich ab. Anschließend sollten Sie die Stücke gut abtropfen lassen.
  8. In der Zwischenzeit schneiden Sie den Schinken in dünne Streifen oder Würfel und braten ihn in einer Pfanne ohne Fett knusprig.
  9. Rühren Sie eine Vinaigrette aus dem Öl, dem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer an. Schmecken Sie sie ggf. mit einer Prise Zucker ab oder geben Sie etwas frisch gepressten Orangensaft hinzu.
  10. Verteilen Sie dann den klein geschnittenen Salat dekorativ auf dem Teller. Platzieren Sie ihn entweder in die Mitte oder um die bunten Scheiben herum.
  11. Streuen Sie zum Schluss die knusprigen Schinkenstücke über alles und träufeln Sie die Vinaigrette darüber.

Gutes Gelingen für diese ungewohnte Art, Randen zu kochen und dieses gesunde Gemüse zu genießen.

Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos