Alle Kategorien
Suche

Raketenwacholder richtig pflegen

Diese Wacholderart wird aufgrund seiner Form auch Säulenwacholder genannt. Durch seine intensive Färbung ist der Raketenwacholder ein Blickfang in jedem Garten. Auffallend sind seine graublauen Nadeln und seine kerzengerade Säulenform. Raketenwacholder sollte man, wie jede andere Pflanze auch, richtig pflegen.

Säulenwacholder benötigt keine besondere Pflege.
Säulenwacholder benötigt keine besondere Pflege.

Wissenswertes über Raketenwacholder

Diese Wacholderart wirkt besonders als Solitärpflanze, wird aber auch vielerorts als Heckenpflanze verwendet.

  • Hierbei sollten Sie auf einen Pflanzabstand von 70 bis 100 cm achten. Ein Blickfang ist der Raketenwacholder auch in Rabatten, als dominante Pflanze in größeren Steingärten, Heidegärten oder Terrassenanlagen.
  • Beim Raketenwacholder kann es wie bei allen Koniferenarten zu einer Braunfärbung der Triebspitzen kommen. Dies deutet meist auf einen Pilzbefall hin. Die betroffenen Stellen sollten Sie schnellstmöglich entfernt und verbrennen, um ein Übergreifen auf weitere Pflanzen zu verhindern. Werden die betroffenen Stellen nicht sofort entfernt werden, breitet sich der Pilz aus und die Pflanze stirbt ab.

Säulenwacholder richtig pflegen

Die Pflanzen werden in der Regel in einer Baumschule oder auf einem Baumarkt erworben.

  • Beim Umpflanzen in den Gartensollten Sie darauf achten, dass das Pflanzloch mindestens doppelt so groß ist wie der Topfballen. Als unterste Schicht empfiehlt sich eine flache Schicht aus Kies, diese soll Staunässe verhindern. Nun können Sie den Wacholder einpflanzen, das Loch mit Erde auffüllen und reichlich wässern.
  • Der Raketenwacholder ist relativ pflegeleicht. Der Boden sollte kalkhaltig und durchlässig sein, allerdings ist Staunässe zu vermeiden. Er kann in voller Sonne aber auch halbschattig stehen. Sein Bedarf an Nährstoffen und Wasser ist eher gering.
  • Da er im Winter Temperaturen bis -30 Grad mühelos übersteht, können Sie auf einen Winterschutz verzichten. In einem schneereichen Winter sollte man allerdings den Schnee öfter mal von den Koniferen herunterschütteln, um durch Schnee verursachte Bruchschäden zu vermeiden.
  • Verschnitten werden muss der Raketenwacholder nicht. Wer dies aber trotzdem tun möchte, sollte dies im Februar oder März erledigen. Allerdings sollten Sie nur die jungen Triebe und diese nur um einige Zentimeter kürzen, so bleibt die dichte Wuchsform erhalten.
Teilen: