Alle Kategorien
Suche

Raid 0 einrichten bei Windows 7 - so funktioniert's

Raid 0 einrichten bei Windows 7 - so funktioniert's2:44
Video von Michael Grossklos2:44

Ein RAID 0 erhöht den Datendurchsatz des Systems durch das Verteilen von Daten auf 2 unabhängige Datenträger. Unter Windows 7 können Sie ein solches System ab der Professional-Version einrichten.

Was Sie benötigen:

  • 2 baugleiche Festplatten (intern oder extern)
  • Windows 7 Professional

Fähigkeiten eines RAID 0

  • Ein RAID 0 ist ein Zusammenschluss aus 2 baugleichen Festplatten, welche logisch zu einem Datenträger zusammengefasst werden. Dabei besitzt dieser neue logische Datenträger exakt die doppelte Kapazität der jeweiligen Einzelfestplatten.
  • Der Reiz eines RAID 0 besteht darin, dass einzelne Daten nicht auf einer der beiden Platten gespeichert werden, sondern über die beiden Platten verteilt werden (striping). Auf diese Weise wird der Datendurchsatz theoretisch verdoppelt. Auch wenn eine Verdopplung nur in der Theorie erreicht wird, ist der Geschwindigkeitszugewinn in den meisten Fällen deutlich spürbar. Dies darf jedoch nicht mit der Zugriffszeit verwechselt werden. Diese kann auch durch ein RAID 0 nicht beeinflusst werden.
  • Ebenfalls muss beachtet werden, dass ein RAID 0 die Datensicherheit massiv gefährdet, da bereits der Ausfall einer der beiden Festplatten zu einem Totalverlust aller Daten auf beiden Festplatten führt.

Ein RAID unter Windows 7 einrichten

  • Windows 7 bietet erst ab der Professional-Version die Möglichkeit an, ein RAID 0 per Software direkt im System einrichten zu können. Hierzu müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein. So kann das RAID nicht gleichzeitig das Bootlaufwerk sein, da das RAID erst nach der Installation von Windows 7 angelegt werden kann. Die beiden hierzu verwendeten Festplatten müssen baugleich sein und sollten optimalerweise intern angeschlossen sein. USB-Festplatten funktionieren zwar auch, der Zugewinn des Datendurchsatzes wird hier jedoch durch den Datendurchsatz des USB-Ports geschmälert.
  • Angelegt werden kann ein RAID in der Datenträgerverwaltung. Diese erreichen Sie durch einen Rechtsklick auf den Arbeitsplatz, dort "Verwalten" auswählen und anschließend im neuen Fenster "Datenträgerverwaltung" auswählen. Hier sehen Sie jetzt alle verfügbaren Datenträger.
  • Wählen Sie den ersten zum RAID 0-Verbund gehörenden Datenträger aus und machen Sie einen Rechtsklick auf den Speicherbereich. Wählen Sie dort "Striping" aus und folgen Sie anschließend den Anweisungen auf dem Bildschirm. Sie müssen dort noch das Gegenstück auswählen. Beide Festplatten werden dann noch einmal formatiert und als RAID 0 wieder aktiviert. Das Einrichten ist dann abgeschlossen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos