Alle Kategorien
Suche

Räucherofen selber bauen - Anleitung

Eine Delikatesse sind geräucherte Fische oder auch geräucherte Würste. Deshalb suchen immer mehr nach einer Möglichkeit, sich einen Räucherofen selber zu bauen. Denn die im Handel erhältlichen Öfen sind nicht gerade billig. Es ist möglich, sich mit einfachen Mitteln diesen Wunsch zu erfüllen.

Räuchern können Sie auch selbst.
Räuchern können Sie auch selbst.

Was Sie benötigen:

  • Tonne mit Deckel
  • Elektro-Heizplatte
  • Metallschale
  • Bohrmaschine
  • 3 Gewindestangen
  • Muttern
  • Metallhülse
  • Fleischthermometer

Räuchern ist gar nicht so schwer, wie sich das manche vorstellen. Das Räuchermaterial ist problemlos erhältlich, sowie auch die Anleitungen mit den festgelegten Räucherzeiten. Deshalb ist die Aufgabe, einen Räucherofen mit einfachen Mitteln selber zu bauen, für einen geübten Heimwerker einfach durchzuführen.

Einen Räucherofen selber bauen wird zum neuen Trend

  1. Um Ihr Vorhaben, einen Räucherofen selber zu bauen, in die Tat umzusetzen, benötigen Sie eine geeignete Tonne mit Deckel, zum Beispiel aus Aluminium, mit einem Maß von circa 80 x 50 cm. Nachdem Sie eine solche und das übrige Zubehör organisiert haben, können Sie mit der Arbeit beginnen.
  2. Bohren Sie zuerst knapp oberhalb des Bodens ein Loch, durch das später die elektrische Zuleitung der Kochplatte geführt wird. Danach bohren Sie 3 nebeneinanderliegende Löcher mit einigem Abstand in die Tonne, und zwar circa 10 cm unterhalb des Tonnenrandes. Dasselbe machen Sie nun auf der gegenüberliegenden Seite. Durch diese Löcher werden später die Gewindestangen geführt.
  3. Nun bohren Sie noch ein kleines Loch in den Deckel der Tonne, dort wird später das Thermometer durchgesteckt.
  4. Nachdem Sie alle Löcher gebohrt haben, müssen Sie diese noch entgraten.
  5. Nehmen Sie nun Ihre Elektroplatte und entfernen die Stromzuleitung. Nachdem Sie das getan haben, ziehen Sie die Leitung durch das untere Loch der Tonne und schieben danach eine passende Metallhülse über die Zuleitung. Diese schützt das Stück Zuleitung, das in der Tonne verbleibt, vor der Hitzeeinwirkung. Jetzt müssen Sie die Zuleitung wieder an die Elektroplatte montieren. Danach ziehen Sie die Leitung wieder so weit heraus, bis die Metallhülse an die Tonne anstößt.
  6. Nachdem Sie nun noch das Thermometer so in den Deckel eingesetzt haben, dass der Fühler in die Tonne ragt, somit die Skala abgelesen werden kann, benötigen Sie nur noch das erforderliche Räuchermehl für Ihr Vorhaben. Nun ist Ihre Arbeit, einen Räucherofen selber zu bauen, beendet und das Räuchern kann losgehen.
  7. Fisch und Wurst räuchern am besten, wenn sie in der Tonne aufgehängt werden. Besorgen Sie sich hierfür kleine Haken. Das benötigte Räuchermehl streuen Sie in eine Metallschale, feuchten es etwas an und setzen diese auf die Elektroplatte.
  8. Stecken Sie nun die Gewindestangen durch die dafür vorgesehenen Löcher und fixieren sie mit passenden Muttern. Danach hängen Sie Ihre Fische, oder was auch immer Sie räuchern wollen, daran auf, schließen den Deckel und schalten die Elektroplatte an.
Teilen: