Alle Kategorien
Suche

Radio hören am PC - so geht's

Obwohl das Radio als Gerät schon ziemlich alt ist, macht das Radio hören immer noch Spaß. Man kann seiner Lieblingsmusik lauschen, ob unterteilt in Genres oder bunt gemixt. Man kann Nachrichten hören, Staumeldungen verfolgen und vieles mehr. Doch heutzutage ist man nicht mehr auf ein klassisches Radio mit Antenne angewiesen, sondern kann Radio auch am heimischen PC hören.

Ein Radiogerät brauchen Sie nicht unbedingt.
Ein Radiogerät brauchen Sie nicht unbedingt.

Radio hören am PC - wie geht das?

  • Das Radio hören am PC bietet viele neue Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine unglaublich große und präzise Auswahlmöglichkeit an Sendern.
  • Die großen, aber auch die kleinen deutschen Radiosender sind fast alle mit einer Homepage und dazugehörigem Live Stream im Internet vertreten. Für die deutschen Radiosender gehört es quasi inzwischen zum guten Ton, im Internet präsent zu sein. Deshalb genügt es schon, die Homepage des jeweiligen Senders zu öffnen, um dort Radio zu hören. Dies funktioniert über einen Player, der auf der Homepage integriert ist. Ein Klick auf die Playtaste ist meistens schon ausreichend, um das Radiogeschehen verfolgen zu können.
  • Um auf die Homepage des Senders zu gelangen, kann der Name des Senders einfach in "Google" eingegeben werden. Der erste Eintrag bei "Google" sollte dann auch fast immer der richtige sein.

Internetradio für jeden Musikgeschmack

  • Es gibt aber auch Internetseiten, die sich darauf spezialisiert haben, mehrere Radiosender zusammenzufassen und zum Hören anzubieten. Hier kann dann genrespezifisch der Lieblingssender gesucht werden. Der große Vorteil ist, dass es fast für jeden Musikgeschmack einen Sender gibt. Es genügt die Auswahl des gewünschten Radiosenders, mehr ist hier nicht nötig.
  • Eine Seite, die einen solchen Service anbietet, ist z. B. "shoutcast.com". Es gibt jedoch noch unzählige weitere Anbieter.
  • Diesen Service, wie er auf solchen Internetseiten angeboten wird, gibt es auch als Download in Form verschiedener Programme. Ein Vorteil ist hierbei zum Beispiel die Möglichkeit, Lieblingssender zu speichern und Playlists zu erstellen. Durch sogenannte Add-ons (Zusatzprogramme) lassen sich Radiosendungen dann auch aufnehmen.
  • Der Nachteil ist, dass Sie ein Programm herunterladen und installieren müssen. Ein kostenloses Programm dieser Art ist zum Beispiel "Winamp".
  • Fußballfans können auf der Homepage des jeweiligen Vereins auch einen Live Stream der Begegnung des aktuellen Spieltages hören. Das System entspricht dem der bereits erwähnten (deutschen) Radiosender.
Teilen: