Alle Kategorien
Suche

Radiergummi selber machen - so geht's

Radiergummi selber machen - so geht´s2:08
Video von Lars Schmidt2:08

Radiergummis kann man nicht selber machen? Von wegen! Die eigene Herstellung eines Radiergummis gelingt mit den einfachsten Mitteln und ist darüber hinaus sogar vollkommen umweltfreundlich. Alles, was Sie dazu benötigen, sind ein paar Löwenzahnwurzeln, etwas Essig sowie das richtige Know-how.

Was Sie benötigen:

  • Löwenzahnwurzeln
  • Essig
  • Mixer
  • Baumwolltuch
  • Löffel
Bild 0

Löwenzahn zur Herstellung von Radiergummis sammeln

Ein selbst gemachtes Radiergummi aus Löwenzahn ist genau das Richtige, um Mitschüler, -studenten oder Arbeitskollegen mal so richtig zu beeindrucken. Damit das Radiergummi aber auch wirklich funktioniert, sollten Sie folgende Punkte genau beachten.

  • Zum Selbermachen eines normal großen Radiergummis benötigen Sie eine gute Handvoll Löwenzähne. Achten Sie beim Sammeln darauf, möglichst dicke Pflanzen auszuwählen und diese mitsamt den Wurzeln aus dem Boden zu ziehen.
  • Das eigentliche Material, das sich zum Selbermachen eines Radiergummis eignet, sind nämlich nicht die Blätter, der Stängel oder die Blüten, sondern der milchige Saft, der sich in den Wurzeln des Löwenzahns befindet.
  • Um diesen Saft zu isolieren, sollten Sie zunächst die Wurzeln von der übrigen Pflanze trennen und dann in möglichst kleine Stücke schneiden oder hacken.
  • Empfehlenswert ist es, diese Stücke anschließend auch noch mit einem Mixer zu "pürieren", da man so am meisten Saft aus den Löwenzahnwurzeln herausbekommt.
Bild 2

 So machen Sie den Ratzefummel selber

  1. Geben Sie zu den pürierten Löwenzahnwurzeln etwas klares Wasser hinzu und rühren Sie das Gemisch gut um.
  2. Dadurch wird es möglich, den verdünnten Saft der Wurzeln durch ein dünnes Baumwolltuch abzuseihen. Anschließend gilt es aber, den Saft wieder vom Wasser zu trennen, um ein funktionierendes Radiergummi daraus selber zu machen.
  3. Zum Trennen von Saft und Wasser müssen Sie lediglich etwas Essig zu der Flüssigkeit dazugeben. Dadurch flockt der milchige Saft der Löwenzahnwurzeln aus und Sie können ihn mit einem Löffel bequem abschöpfen.
  4. Bringen Sie die abgeschöpfte Masse durch Kneten mit den Händen schließlich in die gewünschte Radiergummiform und lassen Sie diese über Nacht trocknen.

Der Radiergummi ist jetzt fertig und kann bereits am nächsten Tag - wenn er richtig trocken ist - verwendet werden. So leicht ist es, ein funktionierendes und ökologisches Radiergummi ohne großen Aufwand selber zu machen.

Bild 4
Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos