Alle Kategorien
Suche

Radicchio - Rezepte für gebratenen Radicchio

Radicchio - Rezepte für gebratenen Radicchio2:29
Video von Lars Schmidt2:29

Es gibt viele Rezepte, mit denen sich der etwas bittere Radicchio sehr lecker als Salat zubereiten lässt. Durch Braten wird aus dem gesunden Salat eine warme Beilage.

Zutaten:

  • Pfanne
  • wenig Fett
  • evtl. Frühstücksspeck
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tomatenmark
  • Brühe
  • evtl. Olivenöl
  • evtl. Weißbrotwürfel
Bild 0

Rezepte zur einfachen Zubereitung von warmem Radicchio

Wenn Sie Radicchio braten möchten, sollten Sie den Kopf halbieren oder vierteln und die äußeren, oft losen Blätter entfernen. Es stehen viele Rezepte zur Verfügung, nach denen Sie aus diesen Blättern einen leckeren Rohkostsalat zubereiten können.

  • Zum Braten von gevierteltem oder halbiertem Radicchio sollten Sie den Strunk nicht herausschneiden. So hält der Salat besser zusammen. Braten Sie den Salat mit wenig Hitze kurz an. Zu viel Hitze oder zu langes Anbraten verfärbt die Blätter braun. Dies sieht unappetitlich aus und geht auf Kosten des Geschmacks.
  • Nach dem Anbraten nehmen Sie den Salat aus der Pfanne und braten darin in Viertel geschnittene Schalotten und etwas Knoblauch an. Geben Sie einen Esslöffel Tomatenmark dazu und löschen Sie mit Brühe ab. Durch das Tomatenmark erhält die Soße eine schöne Bindung, sodass das Binden mit Mehl oder Stärke überflüssig wird. Würzen Sie die Soße mit Salz und Pfeffer und legen Sie den warmen Radicchio wieder hinein. Auf diese Art haben Sie eine gesunde, kalorienarme und außergewöhnliche Gemüsebeilage. Die im Radicchio enthaltenen Bitterstoffe werden durch das Erhitzen minimiert.
  • Wenn Sie den Radicchio in Streifen schneiden und zu angebratenen, klein geschnittenen Zwiebeln und auf Wunsch Knoblauch in einen Topf geben, können Sie den Salat wie Spinat oder Mangold als Gemüse zubereiten. Es entsteht keine Soße, sondern der Salat wird nur mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wahlweise können Sie in Olivenöl und Knoblauch angebratene Weißbrotwürfel darübergeben.  Auf diese Weise gebratener Radicchio ist zur Kombination mit kalten Blattsalaten sehr geeignet. 
  • Etwas kalorienreicher wird gebratener Radicchio, wenn Sie aus den einzelnen Vierteln die Strunkstücke entfernen und den Salat mit Frühstücksspeck umwickeln. Beginnen Sie mit dem Braten immer an der "Verschlussstelle" des Specks. So fällt der Salat trotz des fehlenden Strunkes nicht auseinander.

Die im Radicchio enthaltenen Bitterstoffe regen die Lebertätigkeit und die Gallenproduktion an. Viele Rezepte geben an, den Salat möglichst lange zu wässern, um die Bitterstoffe zu mildern. Wenn Sie den Salat vor der Zubereitung für maximal 20 Minuten in kaltes Wasser einlegen, wird er tatsächlich milder im Geschmack, aber die für den Körper positiven Eigenschaften bleiben größtenteils erhalten.

Bild 2
Bild 2
Bild 2
Bild 2

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos