Alle Kategorien
Suche

Raclette: Zutaten für 6 Personen - das sollten Sie besorgen

Raclette: Zutaten für 6 Personen - das sollten Sie besorgen2:08
Video von Galina Schlundt2:08

Gerade zu Feiertagen wird das Raclette gerne genutzt, weil die beteiligten Personen sich die eigenene Lieblingszutaten heraussuchen können und ein "Das mag ich aber nicht" eher selten zu hören ist. Und das ist bei 6 Personen sonst eine schwierige Angelegenheit.

Was Sie benötigen:

  • Grundrezept 1
  • 12 - 18 möglichst gleich große Kartoffeln
  • 1 Glas Perlzwiebeln
  • 1 Glas Cornichons
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1200 g Raclettekäse
  • Grundrezept 2
  • 12 möglichst gleich große Kartoffeln
  • 1 Glas Perlzwiebeln
  • 1 Glas Cornichons
  • 300 g Bündner Fleisch
  • oder
  • 300 g kräftig geräucherter roher Schinken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1200 g Raclette-Käse
  • Zusätzlich möglich:
  • pro Person 1/2 Baguette
  • Crepeteig:
  • 300 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 3 Eier
  • 30 g flüssige Butter
  • etwas Salz
  • Fleisch pro Person ca. 200 g
  • Fisch pro Person ca. 150 g
  • Gemüse pro Person ca. 200 g
  • Nudeln pro Person (gekocht) ca 100 g
  • Eier pro Person 2 Stück

Für ein Raclette können Sie aus wenigen Zutaten viel machen, oder viele verschiedene Dinge bereitstellen. Wenn Sie Ihre Gäste kennen, dann orientieren Sie sich an deren Vorlieben. Sie können für Personen, die kein Fleisch mögen, Gemüse und Fisch oder eben für die Fleischliebhaber verschiedenen Fleischsorten besorgen.

Mengenvorschläge für klassische Raclette-Zutaten

  • Wenn Sie sich an die Grundrezepte halten, sollten Sie pro Person ungefähr 200 - 300 g Raclette-Käse sowie 2 - 3 gekochte und geschälte Kartoffeln einrechnen.
  • Verwenden Sie zusätzlich Schinken oder Bündner Fleisch, so rechnen Sie 50 - 100 g pro Person.
  • Allerdings lassen sich auf dem Raclette-Ofen auch Fleisch und Fisch wie auf einem heißen Stein grillen.
  • Setzen Sie die Gesamtmengen so zusammen, das Sie nicht zu viel übrig behalten.
  • Zusätzlich können Sie pro Person ein halbes Baguette einplanen, mit dem die Pfännchen und Teller "ausgewischt" werden können.
  • Weiter eignen sich fast alle sauren Konserven für das klassische Raclette.

Für 6 Personen zusätzliches planen

  • Möchten Sie Fleisch mitverarbeiten, sind pro Person meistens 200 - 300 g Fleisch genug. Wählen Sie Fleischsorten, die zum Kurzbraten geeignet sind.
  • unterschiedliche Gemüsesorten können Sie mit ebenfalls 200 - 300 g veranschlagen.
  • Fisch und Meeresfrüchte können schneller verderben, deshalb sind meistens 100 - 200 g ausreichend. Hier empfehlen sich Lachs und Krabben.
  • Ebenfalls gut geeignet ist ein Crepe-Teig aus 300 ml    Milch,       250 g    Mehl,       3 Eiern, 30 g flüssiger Butter und etwas Salz. Den Crepe backen Sie vorher entweder auf dem Raclette-Ofen oder in einem leeren Pfännchen aus.
  • Auch gekochte Nudeln lassen sich gut bei einem Raclette verwenden. Pro Person rechnen Sie ungefähr 100 g gekochte Nudeln (das entspricht grob 500 g ungekochte Nudeln für 6 Personen).
  • Manche Personen essen sehr gern Eier (als Rührei oder Omelette) zum Raclette, rechnen Sie dafür 2 Eier pro Person.
  • Soßen und Dips lassen sich meistens schlecht berechnen, da die Vorlieben der Personen meistens sehr unterschiedlich sind. 

Die Zutaten für eine bestimmte Anzahl von Personen zu planen, hängt beim Raclette immer von den Vorlieben der Esser ab. Meist ist es die Schnibbelarbeit im Vorfeld, die die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Aus den Resten lassen sich am nächsten Tag gut Gemüsepfannen oder Gulaschähnliche Gerichte bereiten. Übrig gebliebenen Käse können Sie normal im Kühlschrank lagern und verbrauchen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos