Alle Kategorien
Suche

Quittenlikör selber machen - ein Rezept für das würzige Getränk

Quittenlikör selber machen - ein Rezept für das würzige Getränk2:27
Video von Lars Schmidt2:27

Quittenlikör ist ein erfrischender Likör, über den sich die Gäste sehr freuen. Machen Sie Quittenlikör doch einfach selber. Wie das funktioniert, zeigt Ihnen der folgende Text.

Zutaten:

  • 1 kg Quitten
  • 0,5 l Kirschbrand
  • 300 g Zucker
  • 1 Sternanis
  • 2 Zitronen
  • 4 TL frisch geriebener Ingwer
  • einige Blätter Zitronenmelisse

So machen Sie Quittenlikör ganz einfach selber

  1. Waschen Sie zuerst die Quitten gut und reiben Sie sie dann mit einem Küchentuch ab, damit sie trocken werden.
  2. Um den Quittenlikör selber zu machen, können Sie die Quitten nun selber in feine Würfel schneiden oder grob raspeln. Sie können die Quitten auch vierteln und eine Küchenmaschine oder einen Mixer zur Hilfe nehmen, der dann die Früchte für den Quittenlikör für Sie zerkleinert.
  3. Geben Sie nun den Zucker zu der zerkleinerten Frucht hinzu und rühren Sie gut um. Lassen Sie die Masse nun etwa einen Tag bei Zimmertemperatur ruhen, damit die Quitten den Zucker aufnehmen können und der Quittenlikör süß schmeckt.
  4. Drücken Sie danach den Saft der Quitten aus dem Fruchtfleisch heraus, denn dieser wird für den Quittenlikör benötigt.
  5. In einem geeigneten und sauberen Gefäß können Sie nun den Quittenlikör selber machen. Füllen Sie den Quittensaft, den Kirschbrand, die Schale von zwei unbehandelten Zitronen, ein wenig Ingwer, den Sternanis und wenige Blätter Zitronenmelisse in das Gefäß hinein.
  6. Lagern Sie das Gefäß bei Zimmertemperatur an einem dunklen Ort und lassen den Quittenlikör für etwa 2 Monate ruhen. Schütteln Sie das Gefäß jeden Tag kräftig. Machen Sie dies, damit sich das Aroma gut entfalten kann.
  7. Ist die Ruhezeit für den Quittenlikör vorbei, können Sie ihn zum Verschenken oder für sich selbst in kleine Fläschchen abfüllen. Säubern Sie dazu die Flaschen mit kochendem Wasser und lassen Sie sie an der Luft trocknen, so haben Keime oder Bakterien in den Flaschen keine Chance.
  8. Bevor der Quittenlikör in die Flaschen kommt, sollten Sie ihn durch einen Kaffeefilter laufen lassen, damit keine Stücke des Fruchtfleischs zurückbleiben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos