Alle Kategorien
Suche

Quietschende Bremsen beim Fahrrad reparieren - so geht's

Ein Fahrrad mit quietschenden Bremsen fällt unangenehm auf. Es muss kein Sicherheitsrisiko sein, doch überprüfen Sie die Bremsen besser. Oftmals lässt sich bei einem Check nicht nur das Quietschen beheben, sondern auch die Einstellungen optimieren.

Mit quietschenden Bremsen stehen Sie schnell im Mittelpunkt.
Mit quietschenden Bremsen stehen Sie schnell im Mittelpunkt.

Was Sie benötigen:

  • Sandpapier
  • Fahrrad-Werkzeug
  • Ersatz-Bremsklötze

Das typische Quietschen bei Nässe lässt sich nicht verhindern. Wenn Ihr Fahrrad jedoch auch bei Trockenheit immer wieder quietscht, sollten Sie sich die Bremsen einmal genauer anschauen.

Quietschende Fahrradbremsen sollten Sie reparieren

  • Quietschende Fahrradbremsen sind häufig ein Zeichen für Verschleiß. Der Bremsengummi quietscht vor allem, wenn er mit Schmutzpartikeln durchsetzt ist oder durch Sonneneinstrahlung brüchig wird. Finden Sie an der Oberfläche der Bremsklötze Staub- und Schmutzpartikel, so können Sie den Gummi mit Sandpapier abschmirgeln, bis er wieder glatt ist. Damit sollte die quietschenden Fahrradbremsen der Vergangenheit angehören.
  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ober die Bremsklötze noch verkehrssicher sind, tauschen Sie sie in jedem Fall aus. Auch wenn das Fahrrad nicht benutzt wird, die Bremsgummis altern. Sie verhärten und werden brüchig, besonders wenn sie häufiger Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.
  • Die Investition in neue Bremsklötze ist nicht sehr groß und Sie sollten keinesfalls darauf verzichten. Verkehrssicherheit ist wichtiger als einige Euro einzusparen, denn die Bremsen müssen immer einsatzbereit sein.
  • Um die Bremsgummis zu wechseln, hängen Sie am besten das Bremsseil aus. Achten Sie beim Einbau auf die Laufrichtung, die bei manchen Bremsklötzen vorgegeben ist. 
  • Die Bremse quietscht weniger, wenn der Gummi nicht komplett parallel zur Felge steht. Die Bremsklötze sollten stattdessen so ausgerichtet sein, dass ihr vorderes Ende die Felge jeweils zuerst berührt und das hintere Ende ungefähr einen Millimeter weit absteht.
Teilen: