Alle Kategorien
Suche

Querstreifen machen dick - einfache Kleidungsregeln

Machen Querstreifen wirklich dick? Schon in Kindheitstagen kommt man zumeist mit dieser und auch mit anderen einfachen Kleidungsregeln in Berührung. Doch was ist wirklich dran an diesen Regeln? Und wie kann man nur mithilfe von modischer Kleidung immer eine gute Figur machen?

Durch einfache Kleidungsregeln die Figur verbessern.
Durch einfache Kleidungsregeln die Figur verbessern.

Das Geheimnis der Querstreifen

Längsstreifen machen schlank, Querstreifen machen dick. Eine Devise, die zumindest jedem, der schon einmal ein Comicheft von Asterix und Obelix in der Hand hatte, ein Begriff sein dürfte. So vertritt der füllige Gallier die Meinung, dass die Längsstreifen seiner Hose schlank machen würden. Und damit liegt er sogar ziemlich richtig, auch wenn es keine eindeutigen Studien zu diesem Thema gibt.

  • Fakt ist, dass Sie - und jeder andere auch - vertikale Linien überschätzen. Sie erscheinen für uns länger, als sie es eigentlich sind. Experten nennen dieses Phänomen die Horizontal-Vertikal-Täuschung.
  • Das Geheimnis, das Querstreifen dick machen, stimmt also nur zu Hälfte, denn vielmehr machen Längsstreifen eigentlich schlank. Sie lassen ihren Träger durch die Täuschung länger erscheinen, somit verändern sich die kompletten Proportionen des Rumpfes, der Träger wirkt schlanker.

Welche Kleider machen dick?

Natürlich wäre es nützlich zu wissen, welche Art von Kleidung dick macht, noch viel nützlicher wäre es doch aber zu wissen, welche dünn macht. Denn auch wenn man vielleicht ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen hat, ist das noch lange kein Grund, um sich zu verstecken.

  • Die Oberteile: Wichtig bei Oberteilen ist generell eine ausreichende Länge, so können Sie geschickt Ihren Bauch kaschieren. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Oberteile nicht zu eng sind, sonst werden fremde Blicke direkt auf Ihre Problemzonen gelenkt.
  • Die Hosen: Auch hier sind natürlich enge Kleidungsstücke tabu, die lassen Sie nur unnötig dick erscheinen. Vielmehr helfen Ihnen dunkle Hosen mit einem leichten Schlag dabei, kräftige Oberschenkel zu verbergen. Für alle Frauen gilt außerdem: Die Hose niemals in die Stiefel stecken, das lässt Ihre Beine kürzer und kräftiger wirken.
  • Röcke und Kleider: Sowohl bei Kleidern als auch bei Röcken empfiehlt sich eine mittlere Länge, in etwa bis zum Knie. Kürzere Rücke lassen Sie kugeliger wirken. Kleider sollten relativ weit geschnitten sein, eng anliegende Stoffe heben auch hier die Problemzonen zu sehr hervor.
  • Accessoires: Ähnlich wie bei den Längs- bzw. Querstreifen ist es auch Ziel der Accessoires, den Träger etwas "länger" wirken zu lassen. So lässt ein dünner Schal beispielsweise Ihren Hals etwas schlanker erscheinen, runde Ohrringe helfen dabei, ein breites und rundes Gesicht zu kaschieren.
Teilen: