Alle Kategorien
Suche

Quecksilber - Wertigkeit und Eigenschaften einfach erklärt

Quecksilber ist ein chemisches Element, das im Periodensystem aufgeführt ist. Diesem können Sie unter anderem die Wertigkeit entnehmen, Sie bekommen jedoch auch viele weitere Informationen über die Eigenschaften des Elements.

Quecksilber hat bei Zimmertemperatur einen flüssigen Aggregatzustand.
Quecksilber hat bei Zimmertemperatur einen flüssigen Aggregatzustand.

Die Wertigkeit eines Elements wie Quecksilber können Sie dem Periodensystem der Elemente entnehmen. Es gehört zu den Grundlagen der Chemie und ist in Tafelwerken zu finden, mit denen Schüler und Studenten auch während des Unterrichts arbeiten dürfen. Möchten Sie sich über ein bestimmtes Element informieren, sollten Sie das Kürzel kennen, das im Periodensystem verwendet wird. Dann sind die entsprechenden Informationen sehr einfach zu bekommen.

Die Wertigkeit von Quecksilber kann unterschiedlich sein

Quecksilber hat im Periodensystem die Formel Hg. Dies ist auf den altgriechischen Begriff "ὑδράργυρος" zurückzuführen. Hierbei handelt es sich um ein zusammengesetztes Substantiv aus den Begriffen "flüssig" und "silber". Im Lateinischen wird das Metall als "Hydrargyrum" bezeichnet.

  • Die Ordnungszahl des Elements beträgt 80, Sie finden es im Periodensystem in der Gruppe 12, die auch als 2. Nebengruppe bezeichnet wird.
  • Da es sich um ein Nebengruppenelement handelt, hat Quecksilber eine unterschiedliche Wertigkeit. Am häufigsten ist die Wertigkeit 2, weiterhin sind 1 und 4 möglich. Die Wertigkeit wird auch als Oxidationszustand bezeichnet.

Die besonderen Eigenschaften des chemischen Elements

  • Quecksilber ist ein Element, dessen Aggregatzustand bei Zimmertemperatur flüssig ist. Es verhält sich jedoch nicht wie Wasser, sondern es zieht sich zu Tropfen zusammen. Dies ist auf eine sehr hohe Oberflächenspannung zurückzuführen. Die Dämpfe, die das Element absondert sind giftig. Eine Quecksilbervergiftung ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Alte Fieberthermometer arbeiteten mit Quecksilber, wenn diese runterfielen, mussten alle Kugeln aufgesammelt werden, um einer solchen Vergiftung vorzubeugen.
  • Quecksilber hat eine silbrig-weiße Farbe. Es gehört zu den Übergangsmetallen und ist elektrisch leitfähig. Es ist ein Naturprodukt, kann aber auch aus einer Reaktion aus Zinnober und Sauerstoff gewonnen werden.

Im Alltag kommen Sie mit dem Metall in der Regel nicht in Berührung. Die alten Fieberthermometer sind nicht gefährlich, es sei denn, sie fallen herunter und gehen zu Bruch. Dies sollte unbedingt vermieden werden.

Teilen: