Alle Kategorien
Suche

Quecksilber entsorgen - so geht's

In jedem Haushalt befindet sich Quecksilber. Vorallem findet man es in Fieberthermometer, Energiesparbirnen, Blutdruckmessgeräten und auch in Batterien. Wie Sie Ihre Gegenstände mit Quecksilber entsorgen können, erfahren Sie hier.

Flüssiges Quecksilber - schön anzuschauen, aber hochgiftig
Flüssiges Quecksilber - schön anzuschauen, aber hochgiftig © s.media / Pixelio

Was ist Quecksilber?

  • Quecksilber ist ein Schwermetall, das giftig ist. Bei Zimmertemperatur glänzt es silber und ist flüssig.
  • Bei Freisetzung entwickelt das Quecksilber giftige Dämpfe.
  • In der Natur kommt Quecksilber in seiner reinen Form vor. Auch findet es man in den Amalgam-Zahnfüllungen, in Desinfektionsmitteln oder als Medikament. In diesen Fällen ist es selbstverständlich nicht giftig.

So entsorgen Sie Ihr Quecksilber

  • Gegenstände und Produkte in Ihrem Haushalt, die Quecksilber enthalten, dürfen auf keinem Fall in den normalen Haushaltmüll geworfen werden, sondern müssen in den Sondermüll.
  • Auf jedem Wertstoffhof in Ihrer Umgebung gibt es Sondermüllcontainer. Dort können Sie ohne Probleme Ihre alten oder auch defekten quecksilberhaltigen Produkte abgeben.
  • In verschiedenen Regionen gibt es auch spezielle Sondermüllsammlungen, bei denen Sie auch Ihr Quecksilber entsorgen können. Sie Termine und Orte finden Sie bei Ihrem zuständigen Entsorgungsbetrieb.
  • Um nicht mit jedem kleinen Produkt, das Quecksilber enthält, zur Entsorgungsstelle zu gehen, können Sie Ihre alten Batterien, Glühbirnen und Thermometer auch sammeln und diese später zusammen entsorgen.
  • Versuchen Sie, möglichst keine Gegenstände vor der Entsorgung zu beschädigen, da sonst das Quecksilber austreten kann.

Quecksilber ausgetreten - was tun?

  • Es kann sehr schnell passieren, dass Sie eine Glühbirne oder ein Thermometer zerbrechen. In dem Fall sollten Sie einige Dinge beachten.
  • Die evtl. entstehenden Dämpfe führen nicht zu sofortigen gesundheitlichen Schäden, aber sollten Sie sich länger in einem Raum befinden, in dem Quecksilber ausgelaufen ist, kann es nach gewisser Zeit belastend werden.
  • Im Falle eines z. B. zerbrochenen Thermometers lüften Sie am besten sofort den Raum. Bei der Entsorgung sollten Sie darauf achten, dass Sie sich ein paar Einweghandschuhe anziehen.
  • Sollten auf dem Boden mehrere kleine flüssige Quecksilberkügelchen liegen, so können Sie diese zu einer großen Kugel zusammenrollen. Das zerbrochene Thermometer fegen Sie auf und entsorgen dann alles in eine Plastiktüte oder einem Schraubglas. Dies können Sie dann an den Sondermüllstellen entsorgen.
  • Nach dem Reinigen sollten Sie sich sehr gründlich die Hände waschen. 
Teilen: