Alle Kategorien
Suche

Quasten herstellen - so können Sie sie binden

Jeder hat die lustigen Bommeln schon einmal gesehen - als Schlüsselanhänger, als Deko an Kissenecken oder als Zierde an Gardinen. Mit ihren Fransen sehen sie ganz lustig aus - die Rede ist von Quasten. Wussten Sie, dass man diese auch selber herstellen kann? Sicher stellen Sie sich das Binden unheimlich schwer vor, doch das ist es nicht. Wer diese einfache Technik einmal verstanden hat, wird sehen, was für ein Spaß das macht. Je nach der gewünschten Verwendung kann man solche Quasten in allen möglichen Größen fabrizieren. Sicher wollen Sie nun wissen, wie es denn geht.

Binden Sie Quasten einfach selber.
Binden Sie Quasten einfach selber.

Was Sie benötigen:

  • Wollknäul
  • Papprolle (zum Beispiel von Toilettenpapier)
  • Schere

Basteln Sie gerne und möchten mal etwas Neues versuchen? Sind Ihnen vielleicht die Ideen ausgegangen und möchten trotzdem nicht auf Ihr Hobby verzichten? Hier kommt ein neuer Einfall - Quasten basteln. In dieser Anleitung bekommen Sie erklärt, wie man die lustigen Bommeln Schritt für Schritt und innerhalb von nur wenigen Minuten herstellen kann. Es ist wirklich ganz einfach.

Vor dem Basteln die Vorbereitung nicht vergessen

  • Am wichtigsten ist der zu verwendende Faden. Dieser sollte nicht zu dünn gewählt werden - Garn ist also nicht geeignet. Wolle und ähnliche Materialien sind dagegen perfekt für die Quasten verwendbar. Die Farbe können Sie sich aussuchen.
  • Wählen Sie das Hilfsmaterial. Gut geeignet sind Papprollen von Toilettenpapier. Aber auch mit den Überbleibseln von Küchentuchrollen lässt sich gut arbeiten. Wenn Sie diese Rollen verwenden, ist zu bedenken, dass die Quaste dann etwas kleiner wird. Alternativ kann man auch ein Lineal oder den Rücken eines Zeichenblocks benutzen.

Die Quasten herstellen - so funktioniert's

  1. Nehmen Sie sich erst einmal das Hilfsmaterial zur Hand. Damit später nichts verrutschen kann, binden Sie den Anfang des Knäuels fest, ohne das geknotete Ende abzuschneiden.
  2. Nachdem Sie den Faden befestigt haben, führen Sie diesen mehrmals um das Hilfsmittel herum, bis eine dicke Schicht entstanden ist. Seien Sie nicht sparsam - je öfter Sie die Pappe umrundet haben, desto buschiger werden auch die Bommel.
  3. Wenn Sie mit der Dicke zufrieden sind, schneiden Sie einen Faden vom Wollknäuel ab und stecken diesen zwischen Pappe und den aufgewickelten Fäden hindurch.
  4. Binden Sie nun einen festen Knoten, sodass dieser den Bund festhält.
  5. Im nächsten Schritt schneiden Sie die gewickelten Wollfäden an dem Ende ab, an dem es nicht zugeschnürt ist. Wer möchte, kann nun noch einen zweiten Faden durch den ersten verknoteten Faden ziehen und dann ebenfalls schließen. Somit kann man die Quasten dann in der Wohnung aufhängen.
  6. Nun richten Sie die Fäden noch ein wenig aus. Je nach gewünschter Größe kann man die Enden nun noch kürzen - fertig ist die Bastelei.

Ob als Hobby oder als Freizeitbeschäftigung mit Kindern und Freunden - das Herstellen von Quasten ist für alle Altersklassen gleich geeignet. Viel Spaß beim Basteln!

Teilen: