Alle Kategorien
Suche

Quark mit Leinöl - so wird's gesund und lecker

Leinöl mit Quark vermischt gilt unter Alternativmedizinern als Alleskönner gegen verschiedenste Krankheiten. Als pikanter Brotaufstrich hält das gesund und schmeckt auch noch lecker.

Als Brotaufstrich ist Leinölquark ein Genuss.
Als Brotaufstrich ist Leinölquark ein Genuss.

Was Sie benötigen:

  • Für den pikanten Brotaufstrich:
  • 1/4 kg Quark
  • 5 EL Leinöl
  • 2 - 3 EL Milch
  • 2 EL frische Kräuter
  • etwas Meersalz
  • etwas Pfeffer
  • Für das Müsli:
  • 1/4 kg Quark
  • 5 EL Leinöl
  • 5 EL Honig
  • 5 EL Milch
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 1 Banane
  • Beerenfrüchte nach Belieben
  • evtl. Zironensaft
  • Nüsse zum Bestreuen

Leinöl mit seinem hohen Gehalt an Omega3-Fettsäuren, vermischt mit eiweißreichem Quark, gilt seit der Entdeckung dieser Ernährungsmethode durch die Chemikerin und Physikerin Dr. Johanna Budwig als Geheimwaffe beim Kampf mit alternativen Methoden gegen verschiedenste Krankheiten, ganz besonders gegen Krebs. Wie Sie aus diesem Alleskönner in Sachen Gesundheit einen lecker-pikanten Brotaufstrich oder auch ein süßes Müsli herstellen können, erfahren Sie hier. Die Mengenangaben sind für vier Portionen berechnet.

So schmeckt der Leinöl-Quark-Aufstrich garantiert

  1. Vermischen Sie mit einem Rührgerät das Leinöl, die Milch und den Quark so lange, bis sich eine absolut homogene Masse ergeben hat.
  2. Geben Sie nun die frisch gehackten Gartenkräuter hinzu.
  3. Würzen Sie den Leinöl-Quark-Brotaufstrich nach belieben mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  4. Auf selbstgebackenem Dinkelbrot schmeckt dieser Leinöl-Quark-Aufstrich am besten, aber auch auf ganz normalem Bauernbrot ist er ein Genuss.

Das Leinöl-Quark-Müsli ist etwas für Naschkatzen

  1. Vermischen Sie fürs Leinöl-Quark-Müsli zuerst das Leinöl, den Quark und die Milch sehr gut mit dem Rührgerät, bis sich eine feine Creme ergeben hat.
  2. Fügen Sie dann den Honig und die kleingeschnittenen Früchte hinzu.
  3. Abschließend schmecken Sie ganz nach Belieben mit noch etwas Honig ab, ein paar Tropfen Zitronensaft sorgen für eine frische Säure. 
  4. Dekorieren Sie mit gerösteten Haselnüssen, Mandeln oder Cashew-Kernen (vermeiden Sie jedoch Erdnüsse) und mit Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren, je nachdem, was Sie bevorzugen. 

Achten Sie bitte darauf, nur einwandfreie Zutaten zu verwenden, vorzugsweise aus dem Bioladen. Dann wird aus der Leinöl-Quark-Mahlzeit garantiert ein gesundes Essen.

Teilen: