Alle Kategorien
Suche

Qualifizierte elektronische Signatur einrichten - so geht's

Soll ein elektronisches Dokument die gleiche Rechtsgültigkeit haben wie ein unterschriebener Papierausdruck, so muss es gemäß der Gesetzgebung mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sein. Um diese zu erstellen, müssen Sie sich bei einem Zertifizierungsdiensteanbieter anmelden und registrieren, der Ihnen dann die benötigten Komponenten an Hard- und Software liefert und Ihre Zertifikate verwaltet.

Eine elektronische Signatur kann Vorgänge vereinfachen.
Eine elektronische Signatur kann Vorgänge vereinfachen.

Die Anmeldung der qualifizierten elektronischen Signatur

  • Der Gesetzgeber verlangt, dass die Komponenten für die qualifizierte elektronische Signatur von einem akkreditierten Anbieter, dem sogenannten Trust Center, bezogen werden. Wenn Sie in Ihrem Internetbrowser »Trust Center« oder auch »Zertifizierungsdiensteanbieter« eingeben, werden verschiedene Anbieter aufgelistet.
  • Studieren Sie deren Angebote und entscheiden Sie sich für das Passendste. Die Pakete umfassen verschiedenste Leistungen für einmalige oder regelmäßige Nutzung, daher sind auch die Preise sehr unterschiedlich. Auch die Gültigkeitsdauer der Zertifikate ist verschieden, sie reicht von einem bis fünf Jahre.
  • Nach Ihrer Entscheidung für einen Anbieter können Sie meist online einen Antrag stellen und erfahren dort genau, welche Angaben und Dokumente benötigt werden. Auch eine persönliche Identifizierung mit Lichtbildausweis ist notwendig, um den rechtlichen Anforderungen Genüge zu tun. Das erfolgt entweder beim Anbieter direkt oder durch das Postident-Verfahren.

Komponenten der elektronischen Signatur installieren

  • Nach erfolgter Registrierung und Identifizierung schickt Ihnen Ihr gewählter Anbieter die notwendigen Komponenten. Zum einen erhalten Sie eine Anwendungssoftware auf CD oder als Download, die Sie gemäß der Anweisungen des Installationsassistenten installieren. In getrennter Post erhalten Sie die dazu notwendigen PINs, die Sie gegebenenfalls später ändern müssen.
  • Ihr Anbieter stellt Ihnen ebenfalls die benötigte Hardware zur Verfügung. Das sind meist eine Chipkarte mit den Signaturschlüsseln und ein geeigneter Kartenleser, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Schließen Sie die Hardware an (meist über den USB-Anschluss Ihres Computers) und stecken Sie die Signalkarte in den Kartenleser.

Zertifikate für die Signatur downloaden

  • Nun können Sie sich mit dem Rechner Ihres Trust Centers verbinden und Ihre Zertifikate abrufen. Das Anwendungsprogramm führt Sie in verschiedenen Schritten durch den Aktivierungsprozess. Halten Sie hierzu Ihre Passwörter und Registrierungsnummern bereit, die Ihnen das Trust Center zur Verfügung gestellt hat.
  • Ist der Aktivierungs- und Anmeldeprozess abgeschlossen, können Sie Ihre Zertifikate auf Ihre Signaturkarte herunterladen. Ab jetzt können Sie Ihre Dokumente mit der qualifizierten elektronischen Signatur versehen und ihnen Rechtsgültigkeit verleihen.
Teilen: