Alle Kategorien
Suche

Quad-Tacho - darauf sollten Sie bei Umbauten achten

Der Tacho beim Quad muss, sofern es eine Straßenzulassung hat, den Vorschriften des §57 STVZO entsprechen. Da an diesen Fahrzeugen oft verschiedene Umrüstungen vorgenommen werden, kann es zu erheblichen Problemen mit der Messung der Geschwindigkeit kommen.

So können Sie den Tacho testen.
So können Sie den Tacho testen. © RunningHorse / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Navi
  • Stoppuhr

Besonderheiten von Quads

  • Quads werden in der Regel ohne Straßenzulassung in die EU importiert. Wenn Sie ein solches Fahrzeug kaufen, müssen Sie einige Teile anbauen, bevor Sie eine Zulassung bekommen. Der Weg ist kompliziert und kann nur zusammen mit dem TÜV gegangen werden. In der Regel übernehmen Händler die Zulassung. In dem Fall ist das Fahrzeug natürlich auch mit einem Tacho ausgerüstet.
  • Wenn Sie ein solches Fahrzeug ohne Zulassung haben und die Umrüstung selber vornehmen wollen, können Sie auf eine Reihe von Tachos zurückgreifen. Die Sensoren für diese Nachrüstteile bestehen in der Regel aus einem Magneten, der an ein Teil geklebt wird, das sich dreht, zum Beispiel die Bremsscheibe und einem Messfühler der registriert wie oft der Magnet ihn passiert.
  • Generell müssen Sie in diese Tachos den Umfang der Reifen in mm eingeben, damit das Messinstrument daraus eine Geschwindigkeit ermitteln kann.

Grundsätzliches zu den Tachos

  • Die meisten Tachometer sind wie beschrieben im Grunde genommen Drehzahlmesser, sie messen die Anzahl der Umdrehungen der Antriebsachse oder des Getriebes.
  • Damit aus Umdrehungen je Minute km/h werden, errechnet das Instrument, welche Wegstrecke zu einer Umdrehung gehört. Das heißt, bei der Berechnung wird der Abrollumfang des Reifens berücksichtigt.
  • Wenn der Messpunkt am Getriebe sitzt, wird ferner ausgerechnet, wie viele Umdrehungen des Getriebes zu welcher Anzahl von Umdrehungen des Rades gehören. Logischerweise hängt die Zahl der Umdrehungen, die das Rad bei einer Umdrehung des Getriebes macht, von der Übersetzung ab.
  • Bei Quads gibt es verschiedene Arten der Messung. Sie müssen daher nicht nur bei Änderungen der Reifengröße mit Abweichungen der Anzeigen des Geschwindigkeitsmessers rechnen. Bei vielem Modellen kann auch eine Änderung des Ritzels eine Nachjustierung des Tachos erforderlich machen.

Den Geschwindigkeitsmesser kontrollieren

Da es wie erwähnt bei Änderungen der Übersetzung und/oder der Reifengröße zu Tachoabweichungen kommen kann, sollten Sie den Geschwindigkeitsmesser überprüfen. Führen Sie einen der folgenden Test durch, wenn Sie eine Änderung am Quad vorgenommen haben, der Tacho neu ist oder das Fahrzeug neu gekauft worden ist.

  • Messen Sie eine Wegstrecke von mindestens 1000 m aus. Die Begrenzungspfosten haben in Deutschland auf graden Strecken einen Abstand von 50 m und in Österreich einen von 33 m, das hilft Ihnen, eine Strecke abzustecken. Wenn Ihr Quad auch einen Wegstreckenzähler hat, überprüfen Sie, ob dieser eine Strecke anzeigt, die zu der ausgemessenen Strecke passt. Der Wegstreckenzähler beruht auf den Messungen des Tachos und kann daher also Indikator genutzt werden, ob dieser die richtige Geschwindigkeit anzeigt.
  • Sie können die ausgemessene Strecke auch mit einer konstanten Geschwindigkeit durchfahren und gleichzeitig die Zeit stoppen, die Sie für diese Fahrt benötigen. Dividieren Sie die Länge der Strecke in km durch die Zeit in Stunden. 1 Sekunde ist 1/3600 Stunden.
  • Am einfachsten können Sie den Tacho des Quads mit einem Navi testen, denn diese messen die Geschwindigkeit indem die zurückgelegt Strecke auf direktem Weg über den Satelliten gemessen wird. Befestigen Sie Ihr Navi so am Quad, dass Sie dessen Geschwindigkeitsmesser und das Navi gleichzeitig ablesen können.
Teilen: