Alle Kategorien
Suche

PVC oder Linoleum? - Entscheidungshilfe

PVC oder Linoleum? Diese Frage stellt sich immer dann, wenn Sie nach einem neuen Bodenbelag suchen. Beide Böden haben natürlich Ihre Vorteile, aus gesundheitlicher Sicht gewinnt aber nur einer der beiden.

Der richtige Bodenbelag macht's.
Der richtige Bodenbelag macht's.

Wollen Sie einen neuen Boden verlegen, finden aber Holz, Teppiche oder Fliesen nicht so schön, haben Sie nur noch die Auswahl zwischen PVC oder Linoleum. Beides sind Kunststoffböden und liegen in etwa derselben Preisklasse.

Die Eigenschaften des PVC-Bodenbelags

  • PVC finden Sie in den meisten öffentlichen Gebäuden. Warum? Weil er sehr preiswert und zudem auch noch recht robust ist.
  • PVC ist schwer entflammbar, was natürlich sehr gut ist, falls Ihnen mal eine Kerze umkippt.
  • PVC reagiert allerdings empfindlich auf Druckstellen. Sie sollten alle Möbel deshalb auf Möbelfüße stellen, denn sind erst einmal Druckstellen im PVC, bekommen Sie diese auch nicht mehr weg.
  • PVC war früher schon einmal in der Presse, weil er gesundheitsschädliche Stoffe enthält. Diese werden zwar erst bei einem Brand freigesetzt, Fakt ist aber, dass er diese Stoffe enthält.

Oder doch lieber Linoleum? - Vor- und Nachteile

  • Der Linoleumboden ist sehr robust und selbst Druckstellen können ihm nichts anhaben. Wenn das Möbelstück entfernt wurde, dehnt sich der Linoleumboden wieder aus und die Druckstellen verschwinden nach ein paar Tagen wieder.
  • Der Boden ist außerdem leicht zu reinigen und selbst Chemikalien oder Öle können ihm nichts anhaben.
  • Er ist rutschhemmend. Gerade wenn kleine Kinder im Haus sind, ist das ideal, weil niemand mehr ausrutschen kann. Selbst Teppiche rutschen auf ihm nicht weg.
  • Dieser Bodenbelag ist schwer entflammbar. Lassen Sie die Glut einer Zigarette fallen, werden Sie höchsten eine leichte Verfärbung auf der Oberfläche des Bodenbelags sehen.
  • Linoleum wirkt wärmedämmend. Das spart nicht nur Heizkosten, es ist auch noch angenehm, weil Sie nicht gleich kalte Füße bekommen.
  • Linoleum gibt es in den verschiedensten Farben und Optiken. Sie können auch einen Belag kaufen, der aussieht wie ein Holz- oder Fliesenboden.
  • Linoleum quillt - wie auch Holzböden - auf, wenn er zu nass gehalten wird. Für das Badezimmer ist er somit eher ungeeignet.
  • Wenn Sie gewachstes Linoleum verlegen, haben Sie eine aufwendigere Pflege. Gerade auf Seifenlauge reagiert dieser empfindlich.

Ob Sie nun PVC oder Linoleum nehmen, liegt ganz an Ihnen. Vorteile haben beide Bodenbeläge. 

Teilen: