Alle Kategorien
Suche

PVC-Bodenbelag verlegen - so liegt er faltenfrei

Wenn Sie sich bei der Gestaltung Ihres Fußbodens für PVC-Bodenbelag entschieden haben, dann haben Sie eine gute Entscheidung getroffen, denn PVC Fußbodenbelag ist anspruchslos und lässt sich leicht reinigen. Natürlich kommt er nur richtig zur Geltung, wenn Sie diesen - wie in der folgenden Anleitung beschrieben - möglichst faltenfrei verlegen.

Abwechslungsreiche Muster auf dem PVC-Fußbodenbelag
Abwechslungsreiche Muster auf dem PVC-Fußbodenbelag

Was Sie benötigen:

  • PVC-Bodenbelag
  • PVC-Bodenbelag-Klebstoff
  • Teppichmesser
  • Lineal
  • Filzstift
  • Maßband
  • Papier

Einrichtungshäuser bieten vielfältiges Angebot an PVC-Bodenbelägen

  • PVC-Bodenbelag ist sowohl im Baumarkt als auch in sämtlichen Einrichtungshäusern erhältlich. Dabei haben Sie die Wahl zwischen schönen Farben und Mustern. Zu den beliebtesten PVC-Bodenbelägen zählt der Belag mit Parkettmuster.
  • Wenn Sie in Ihrer Wohnung PVC-Bodenbelag verlegen, dann können Sie sicher sein, dass dieser sich problemlos reinigen lässt. Im Gegensatz zu Teppichböden, die als Staubfänger bekannt sind, ist PVC Bodenbelag ausgesprochen pflegeleicht. Somit ist er besonders gut für Stauballergiker geeignet.

Vor dem Verlegen des Bodens Räume ausmessen

  • Bevor Sie den PVC Bodenbelag verlegen, müssen Sie die Räume ausmessen. Fertigen Sie sich am Besten eine Skizze an. Dies ist auch per PC möglich.
  • Damit sich der PVC-Bodenbelag faltenfrei verlegen lässt, sollte der Boden glatt sein. Am günstigsten ist dabei Zementboden.
  • Wenn Sie im Besitz aller Maße sind und der Boden glatt ist, lassen Sie sich Ihren Wunsch-PVC-Bodenbelag zuschneiden. Hier gibt es einige wichtige Dinge zu beachten: Die Rolle sollte genau so breit sein, wie der Raum. Sie darf auf keinen Fall größer sein, weil sie dann nicht mehr zwischen die Wände passt. Passgenauigkeit ist auch die Voraussetzung für eine faltenfreie Verlegung.

Mit Geduld und Maßarbeit den PVC-Bodenbelag verlegen

  1. Beginnen Sie mit dem Verlegen des PVC-Fußbodenbelags in einer rechtwinkligen Ecke.
  2. Nun fangen Sie an, den PVC-Bodenbelag auszurollen.
  3. An der einen Wandseite sollte der PVC-Bodenbelag genau passen. An der anderen Seite knicken Sie ihn so weit wie möglich in die Ecke zwischen Wand und Boden.
  4. Zeichnen Sie nun mit einem Stift die Stelle an, an welcher der Belag abgeschnitten werden muss.
  5. Nun nehmen Sie den PVC-Bodenbelag von der nicht passenden Wand weg und schneiden das überstehende Stück mit dem Lineal und Teppichmesser weg. An Ecken und überstehenden Türen kommen Sie mit der Rolle nicht vorbei. Dabei ist Maßarbeit gefragt und Geduld. Hier müssen Sie die Stellen genau ausmessen und das Ergebnis auf den PVC-Bodenbelag übertragen.
  6. Den PVC-Bodenbelag verlegen Sie nun mithilfe des Teppichmessers um die Ecken, Schwellen und Kanten herum.

Ob Sie den PVC-Bodenbelag mit Klebstoff befestigen wollen, das hängt davon ab, wie flexibel der Belag sein sollte. Wenn Sie den PVC-Bodenbelag nicht befestigen, dann haben Sie den Vorteil, dass er bei eventuellen Beschädigungen problemlos ausgewechselt werden kann. Wenn Sie kleben, dann ist spezieller PVC-Klebstoff empfehlenswert.

Teilen: