Alle Kategorien
Suche

Putzplan erstellen - Anleitung

Putzplan erstellen - Anleitung2:25
Video von Heike Kadereit2:25

Einen Putzplan für den Haushalt zu erstellen, ist nicht nur sinnvoll, um Arbeiten fair zu verteilen, sondern auch für alle die allein wohnen, eine Hilfe, damit sie nichts vergessen und eine gewisse Regelmäßigkeit in die Hausarbeit bekommen. Wer sich schwer tut, einen solchen Plan zu erstellen, kann sich an einer Anleitung orientieren.

Was Sie benötigen:

  • Papier
  • Stift

Putzplan erstellen, wenn Sie alleine wohnen

Manchmal ist für die ersten Schritte eine Anleitung hilfreich.

  • Überlegen Sie zuerst, welche Arbeiten wie oft getan werden müssen, damit Ihre persönlichen Ansprüche an die Sauerkeit Ihrer Wohnung erfüllt werden. Dies kann ganz unterschiedlich ausfallen: Während beim einen täglich das Bad gewischt werden muss, saugt der nächste zweimal die Woche. Schreiben Sie also zunächst auf, wie oft folgende Arbeiten erledigt werden sollen: Küche putzen, Bad putzen, eventuell Toilette ect., saugen, Fliesen wischen, Geschirrspüler einräumen bzw. abwaschen, Fenster putzen und Staub wischen.
  • Nun verteilen Sie die Arbeiten auf die Woche. Ein Putzplan, den Sie für eine Woche erstellen, könnte zum Beispiel so aussehen: Montag staubsaugen und Toilette putzen, Dienstag Küche putzen, Mittwoch Bad putzen, Donnerstag Staub wischen und saugen, Freitag Böden wischen, Samstag Fenster putzen, falls notwendig. Das Geschirr sollte nach Bedarf gespült werden.

Anleitung für einen Plan für Mehrpersonenhaushalte

  • In Mehrpersonenhaushalten kann man einen Putzplan erstellen, um die Arbeiten zu verteilen. Machen Sie sich also zunächst einmal Gedanken, wer welche Arbeiten überhaupt nicht mag und dafür andere übernehmen kann sowie wer wann Zeit zum Putzen hat. In Familien sollte natürlich auch das Alter der Kinder mit berücksichtigt werden.
  • Die Anleitung für einen Putzplan für einen Mehrpersonenhaushalt sieht etwas anders aus: Sie schreiben die einzelnen Arbeiten mit dem entsprechenden Namen in einen Kalender oder eine Tabelle. Für Kinder können Sie zum Beispiel festlegen, dass morgens das Bett gemacht und einmal in der Woche das Zimmer aufgeräumt wird. Verteilen Sie auch Arbeiten wie Geschirrspüler ein- und ausräumen unter den Bewohnern des Hauses, wenn diese nicht spontan erledigt werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos