Alle Kategorien
Suche

Pute bei Niedrigtemperatur garen - so wird's saftig und zart

Pute bei Niedrigtemperatur garen - so wird's saftig und zart2:07
Video von Heike Funke2:07

Sie möchten bei Niedrigtemperatur eine Pute garen, damit diese schön zart wird und trotzdem saftig bleibt? Mit den nachfolgenden Hinweisen sollte dies kein Problem für Sie sein, sodass Sie schon bald einen leckeren Schmaus genießen können.

Was Sie benötigen:

  • 4500 g Pute
  • 200g Backpflaumen
  • 200g getrocknete Aprikosen
  • 1 großer Apfel
  • 4 große Zwiebeln
  • 2 EL Honig
  • 4 große Tomaten
  • Salz
  • Pinsel
  • Olivenöl

So gelingt Ihnen eine schmackhafte Pute

Etwa drei Stunden vor Beginn sollten Sie die getrockneten Aprikosen und die Backpflaumen bereits in warmes Wasser eingelegt haben.

  1. Je nachdem, ob Sie eine frische oder tiefgefrorene Pute gekauft haben, müssen Sie diese entweder erst auftauen lassen oder können sofort loslegen.
  2. Sie müssen nun die Pute entweder noch ausnehmen oder müssen nur eine Tüte aus dem Inneren der Pute entfernen, in der sich die Innereien befinden.
  3. Nun säubern Sie die Pute gründlich von außen und innen mit warmen Wasser und trocknen sie mit Küchenrollenpapier wieder ab.
  4. Bestreichen Sie diese nun mit Honig und geben Sie Salz darüber.
  5. Schneiden Sie den Apfel in kleine Stücke und geben Sie ihn zusammen mit dem Aprikosen und Backpflaumen in die Pute.
  6. Nun müssen Sie das Loch, über das Sie die Pute befüllt haben verschließen. Dies gelingt Ihnen, in dem Sie Rouladennadeln hineinstecken, die die Haut zusammenhalten.

So kann die Niedrigtemperatur wirken

  1. Ölen Sie nun entweder ein Backblech oder eine Bratenform, wenn Sie eine besitzen, und legen Sie die Pute hinein.
  2. Nun müssen Sie die Zwiebeln schälen und halbieren.
  3. Waschen Sie außerdem die Tomaten und geben Sie diese zusammen mit den Zwiebeln halbiert auf das Blech oder in die Bratenform.
  4. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor und geben Sie die Pute hinein, sobald der Ofen bereit ist.
  5. Eine halbe bis Dreiviertelstunde sollte diese nun kross angebraten werden.
  6. Anschließend stellen Sie die Niedrigtemperatur von 80 Grad ein und lassen die Pute sechs bis sieben Stunden im Ofen. Übergießen Sie sie in dieser Zeit immer wieder mit ihrem eigenen Saft.
  7. Zum Schluss backen Sie die Pute nochmals bei 220 Grad ungefähr zehn Minuten lang. So bekommt die Pute eine krosse Haut und bleibt im Inneren durch die Niedrigtemperatur angenehm saftig und weich.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos