Alle Kategorien
Suche

Pusteln auf der Kopfhaut - Gegenmaßnahmen

Wer Pusteln auf der Kopfhaut hat, hat meist verstopfte Talgdrüsen. Diesen kann man mit ein paar Mitten zu Leibe rücken, man sollte sie aber niemals ausdrücken. Ein Hautarzt kann auch helfen.

Eine Kamillenspülung ist gut für fettige Kopfhaut.
Eine Kamillenspülung ist gut für fettige Kopfhaut.

Was Sie benötigen:

  • Teebaumöl
  • Kamillenlösung

Wenn Sie über die Kopfhaut fahren und manchmal kleine Pusteln fühlen, brauchen Sie nicht zu erschrecken. Meist handelt es sich um harmlose Pickel, die Sie mit ein paar Mitteln ganz gut in den Griff bekommen können. Gerade Jugendliche und Frauen mit Hormonschwankungen leiden darunter.

So entstehen die Pusteln

  • In der Regel entstehen die Pusteln auf fettiger Kopfhaut. Es handelt sich dabei um verstopfte Talgdrüsen. Diese können sich nicht entleeren und werden dann zu Pusteln.
  • Da diese Drüsen sich stark füllen können, sind die Pickel auch oft unterschiedlich groß; zudem können sie sehr schmerzhaft sein, weil die Haut gespannt ist. Meist entleeren sie sich aber von alleine.
  • Bildet sich ein kleiner weißer Punkt, handelt es sich um einen Eiterpickel. In diesem Fall hat die Stelle sich entzündet. Auf keinen Fall dürfen Sie aber daran drücken, sie können nach innen aufplatzen, was eine schlimme Infektion auslösen kann.

So wird die Kopfhaut behandelt

  • Betupfen Sie die Stellen mit Teebaumöl oder nehmen Sie wahlweise ein Shampoo mit Teebaumöl. Dieses wirkt antibakteriell, lindert die Entzündung und sorgt zugleich dafür, dass die Haut nicht so fettig wird.
  • Eine Spülung mit einer Kamillenlösung hilft auch sehr gut. Brühen Sie einfach Kamillentee auf und spülen Sie sich mit dem kalten Tee die Kopfhaut nach dem Waschen. Bei blonden Haaren sorgt das auch noch für extra schönen Glanz in den Haaren.
  • Sie sollten Produkte vermeiden, die die Talgproduktion der Haut begünstigen. Dazu zählen heiße Stylinggeräte sowie zu viele verschiedene Pflegeprodukte. Auch ein häufiges Bürsten der Kopfhaut sorgt für mehr Talgproduktion.
  • Wenn Sie das Problem häufig haben, gehen Sie unbedingt zu einem Hautarzt. Er kann Ihnen Shampoos verordnen, die das Problem lösen.

Pusteln und Pickel auf der Kopfhaut dürfen niemals ausgedrückt werden und sollten im Zweifel einem Arzt vorgestellt werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.