Alle Kategorien
Suche

Puschen häkeln - so geht's mit Filzwolle

Um Puschen selber herzustellen, können Sie die verschiedensten Muster und Techniken anwenden. Eine Variante ist es, die Puschen zu häkeln, so wie Sie Socken häkeln. Eine andere Möglichkeit ist es, diese auch zu stricken, und mit einer Sohle aus Leder oder Stopperfarbe anzubringen.

Puschen zum Wohlfühlen.
Puschen zum Wohlfühlen.

Was Sie benötigen:

  • Filzwolle
  • Häkelnadel
  • Schere
  • Anleitung
  • Waschmaschine
  • Entfärbungstücher

Häkeln mit Filzwolle - das sollten Sie beachten

Um mit Filzwolle richtig arbeiten zu können, sollten Sie einige Dinge beachten, die für die Herstellung eines Puschen erforderlich sind.

  • Um mit der Filzwolle zu häkeln oder zu stricken, ist es besonders wichtig, eine Maschenprobe anzufertigen. Diese gibt nicht nur die Maschenanzahl wieder, sondern auch den verfilzten Zustand, wenn Sie die Maschenprobe verfilzt haben. Beim Häkeln von Puschen, die Sie herstellen, als ob Sie Socken häkeln möchten, ist eine Maschenprobe von großer Bedeutung, damit die Puschen nicht zu klein werden.
  • Eine Maschenprobe sollte ca. zwölf mal zwölf Zentimeter groß sein und beim Nachzählen der Maschen sollten Sie die Angaben entsprechend Ihrer Häkelanleitung befolgen. Haben Sie zu viele Maschen, müssen Sie lockerer häkeln oder eine größere Nadelnummer benutzen. Wenn Sie weniger Maschen als angegeben haben, sollten Sie fester häkeln, damit der Socken nicht zu groß wird.
  • Bei Filzwolle muss die Maschenanzahl wesentlich geringer sein, als bei den Angaben einer Socke, wenn diese nicht auf Filzwolle ausgerichtet ist.
  • Sie können die Maschenprobe aber auch nutzen, indem Sie diese verfilzen und die Möglichkeit haben, dann zu sehen, ob die Maschenanzahl dafür ausreicht. Sie müssen also vorher zählen, dann waschen und vergleichen, ob es passt.

Puschen durch Häkeln herstellen

Um eigene Puschen (Hausschuhe) herzustellen, können Sie eine Socke häkeln. Wichtig dabei ist, wenn Sie Filzwolle benutzen, dass Ihr Socken 20 bis 30 Prozent größer gehäkelt werden muss, als Ihr Endergebnis ausfallen soll.

  1. Als Erstes machen Sie eine Maschenprobe, um die Maschenanzahl Ihres Socken zu bestimmen.
  2. Nun gehen Sie genau nach der Anleitung vor und häkeln den Socken nach.
  3. Den fertig hergestellten Socken müssen Sie gut vernähen und in die Waschmaschine geben zum Filzen (Entfärbungstücher beifügen).
  4. Den nassen Socken können Sie nun in die gewünschte Form ziehen.
  5. Sie können die gefilzte Wolle nun auch einschneiden, um einen dekorativen seitlichen Umschlag zu bekommen. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Sie Laufmaschen bekommen, die Wolle ist verfilzt und dadurch schneidbar.
  6. Damit der Schuh in dieser Position bleibt, in die Sie ihn gebracht haben, stopfen Sie ihn mit Zeitungspapier aus und lassen ihn trocknen.
  7. Sie können noch Dekorationen an dem Schuh anbringen, wenn er getrocknet ist, wie z. B. einen Bommel, den Sie mittig auf dem Schuh aufnähen.
  8. Um den Schuh sicherer zu bekommen, können Sie eine Ledersohle aufnehmen oder besser Stopperfarbe auf die Sohle malen und diese gut trocknen lassen.

So haben Sie einen Hausschuh, der für Sie persönlich einzigartig ist und individuell hergestellt wurde. Viel Freude beim Häkeln und Tragen.

Teilen: