Alle Kategorien
Suche

Puschel basteln - Anleitung zum Selbermachen

Puschel basteln - Anleitung zum Selbermachen1:47
Video von Bianca Koring1:47

Wollpuschel kann man als Schlüsselanhänger, Verzierung auf Kleidung und Taschen sowie als Kuscheltier verwenden. Die Herstellung von Puscheln ist einfach, schnell und preiswert. Einen Puschel zu basteln, macht Kindern genauso viel Spaß wie Erwachsenen. Informieren Sie sich jetzt, wie ein Puschel hergestellt wird.

Was Sie benötigen:

  • Wolle oder Wollreste
  • Bleistift
  • Zirkel
  • Karton
  • Schere
  • dicke Stopfnadel mit großem Öhr

Die Puschel-Schablone besteht aus Karton 

  1. Stechen Sie mit dem Zirkel in den Karton. Ziehen Sie zwei Kreise ohne den Kreismittelpunkt zu ändern.
  2. Der Gesamtdurchmesser des äußeren Kreises ist der fertige Puscheldurchmesser. Der Durchmesser des inneren Kreises bestimmt die Puschelwolldichte. 
  3. Schneiden Sie die Schablone mit der Schere aus dem Karton. Lösen Sie den inneren Schablonenkreis mithilfe der Schere heraus. 
  4. Fertigen Sie anschließend eine zweite Schablone mit denselben Maßen an und schneiden Sie auch diese aus.
  5. Legen Sie dann die beiden Schablonen übereinander.
  6. Beginnen Sie damit, die Schablone mit dem Wollfaden zu umwickeln. Der Wollfaden wird immer durch den inneren Schablonenkreis durchgeführt und um die äußere Kante gewickelt. Um den Anfang des Wollfadens zu fixieren, wird er schräg über die Schablone gelegt und fest umwickelt.
  7. Führen Sie den Wollfaden nun regelmäßig Faden für Faden durch das innere Loch und umwickeln Sie die Schablone. 

So basteln und wickeln Sie die Bommel

  1. Umwickeln Sie die Schablone so lange, bis der Wollfaden nicht mehr durch das innere Loch geführt werden kann. 
  2. Um den Puschel möglichst dicht zu basteln, nehmen Sie eine dicke Stopfnadel zur Hilfe, um den Wollfaden durch das kleiner werdende Loch zu führen. 
  3. Je gleichmäßiger Sie die Wolle um die Schablone wickeln, desto gleichmäßiger ist der Wollpuschel. 
  4. Haben Sie Wollreste zur Verfügung, dann knüpfen Sie diese einfach mit einem Knoten aneinander, um einen langen Wollfaden zu erhalten. Achten Sie darauf, dass die Knoten jeweils in der Mitte der Schablone liegen. 
  5. Wenn Sie den Wollfaden weder mit den Fingern, noch mithilfe der Stopfnadel durch die Mitte der Schablone führen können, ist der Puschel schon fast fertig. 
  6. Lassen Sie das Ende des Wollfadens lose. Schneiden Sie mit der Schere zwischen den beiden Schablonen entlang, die Wollfäden auf. Die Fäden springen links und rechts der Schablone auf. 
  7. Ziehen Sie die Schablonen nun ein Stück auseinander und umwickeln Sie den Puschel in der Mitte mit einem Wollfaden und knoten Sie diesen zu.
  8.  Ziehen Sie die Schablonen vom Puschel ab.
  9. Der Puschel springt nun in seine endgültige Ballform. Bei möglicherweise auftretenden Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche kann der Puschel mit der Schere nachgestutzt werden. 

Der fertige Puschel kann jetzt weiterverarbeitet oder gleich als Spielzeug verwendet werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos