Alle Kategorien
Suche

Pures Eiweiß in der Ernährung richtig anwenden - so geht's

Besonders bei Bodybuildern oder Sportbegeisterten ist pures Eiweiß zusätzlich zum Training beliebt, um Muskelmasse aufzubauen. Aber auch als Hilfe zum Abnehmen kann es angewendet werden.

Aus Eiern wird Eiweißpulver gewonnen.
Aus Eiern wird Eiweißpulver gewonnen.

Eiweiß als Pulver einnehmen

  • Eiweiß zählt neben Fetten und Kohlenhydraten zu den elementaren Bestandteilen der Nahrung, die Sie aufnehmen müssen. Es wird benötigt, um Knochen, Muskeln, Zellen und Weiteres zu bilden.
  • Normalerweise müssen Sie bei einer ausgewogenen Ernährung kein pures Protein zu sich nehmen. Ihr Bedarf ist durch Fleisch, Milch und Milchprodukten, Vollkorngetreide, Fisch und Hülsenfrüchten ausreichend gedeckt.
  • Auch bei Bodybuildern gehen die Meinungen auseinander, ob sie zusätzlich Pulver einnehmen müssen, um Muskelmasse aufzubauen. Die Sportler an sich schwören aber meistens auf den Effekt, den die Präparate haben.
  • Dahinter steht die Theorie, dass bei einer zusätzlichen Eiweißaufnahme und gleichzeitigem intensiven Training Ihr Körper sich die Energie, die er benötigt, aus Ihren Fettspeichern holt. Würden Sie keine Proteine zu sich nehmen, würde Ihr Organismus nach einer gewissen Zeit Muskeln abbauen.
  • Das Gleiche gilt, wenn Sie Gewicht verlieren wollen. Auch hier kann eine Zufuhr sinnvoll sein, da Ihr Körper dann keine Muskeln abbaut, sondern Fette, um Energie bereitzustellen. Da pures Eiweiß außerdem das Sättigungsgefühl verstärkt, scheint es bei Diäten helfen zu können.
  • Allerdings müssen Sie bedenken, dass Proteinpulver im Allgemeinen relativ viele Kalorien haben. Selbst wenn der Proteinanteil bei 80 Prozent oder mehr liegt, nehmen Sie zusätzliche Kalorien zu sich, die Sie in Ihrem Ernährungstagebuch einplanen sollten.

Pures Protein im Glas

  • Haben Sie sich dazu entschlossen, pures Eiweiß zu sich zu nehmen, sollten Sie ungefähr wissen, wie hoch Ihr Proteinanteil Ihrer Nahrung zurzeit ist.
  • Empfohlen wird eine Aufnahme zwischen einem und zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm/Körpergewicht und Tag. 100 Gramm täglich wird im Allgemeinen als Höchstgrenze angesehen.
  • Nehmen Sie bereits 50 Gramm über die Nahrung zu sich, reicht es aus, wenn Sie weitere 50 Gramm über Pulver einnehmen.
  • Liegen Sie bedeutend darüber, kann es zu gesundheitlichen Problemen kommen, da Ihre Niere durch den erhöhten Proteingehalt im Blut geschädigt werden kann.
  • Das Pulver rühren Sie in Milch, Wasser oder Sojamilch an und trinken es über den Tag verteilt.
  • Pures Eiweiß schmeckt relativ neutral, Mischungen gibt es in vielen Geschmacksrichtungen, wie Vanille und Erdbeere aber auch Karamell oder Kaffee.
  • Es gibt unterschiedliche Proteine, die Sie je nach Verträglichkeit auswählen können. Molkeeiweiß kann von Ihrem Körper am besten verwertet werden. Weizen-, Soja-, Ei- oder Erbseneiweiß sind weitere Produkte, die Sie im Handel finden.
Teilen: