Alle Kategorien
Suche

Punk-Jacke - Tipps

Eine Punk-Jacke ist vor allem in der alternativen Szene hip. In der Regel gibt es diese kultigen Kleidungsstücke nicht so zu kaufen, dass sie wirklich cool sind. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Punks bringen ihre Individualität mit der Kleidung zum Ausdruck.
Punks bringen ihre Individualität mit der Kleidung zum Ausdruck.

Punk - die Basics

Eine Punk-Jacke ist nicht nur hip. Sie sieht richtig gestaltet cool aus und wird so manchen Neider auf den Plan rufen. Dazu benötigen Sie allerdings erst einmal die richtige Jacke.

  • Am besten eignen sich Jeans-Jacken oder abgewetzte Lederjacken, die vielleicht doch schon etwas älter sind. Manchmal bietet der Second-Hand-Laden eine Auswahl alter Kleidungsstücke an.
  • Sollte die Jeans-Jacke noch zu neu aussehen, verleihen Sie ihr mit einem Bimsstein problemlos einen alten, abgenutzten Touch. Wo Sie die „abgenutzten“ Stellen platzieren, bleibt Ihnen überlassen.
  • An der Lederjacke sollten Sie sich nicht mit einem scharfen Gegenstand wie dem Bimsstein vergreifen. Das Material sieht ohnehin schnell gebraucht aus.

Die Jacke mit Accessoires ausstatten

  • Es gibt ein allgemeingültiges Rezept für die perfekte Punk-Jacke. Je nach Geschmack und Laune bleibt es Ihnen selbst überlassen, welche Accessoires Sie verwenden.
  • Nehmen Sie die Metallkronen alter Feuerzeuge und drücken Sie diese mit einer Zange in das Material des Oberteiles. Welche Muster Sie bevorzugen, hängt von Ihrem eigenen Geschmack ab.
  • Auch Sicherheitsnadeln, Buttons mit Sprüchen „Shit happens“ oder „Anarchy“ sowie Sinnsprüche, die Sie mit Textilmarkern auftragen, verleihen Ihrem neuen „Lieblingsstück“ den letzten individuellen Touch.
  • Wichtig ist, dass Sie verwenden, was Ihnen gefällt. Wenn Ihnen nach Blümchen-Aufnähern ist, nehmen Sie die und variieren Sie diese mit anderen Accessoires - wie bereits oben erwähnt. Sie werden sehen, dass Ihre Individualität und Ihre Persönlichkeit mit diesem Kleidungsstück zum Ausdruck kommen.
Teilen: