Was Sie benötigen:
  • 2 Pulpo (Tintenfische)
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Lorbeerblätter
  • 6 Knoblauchzehen
  • 125 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Paprikapulver

So können Sie Pulpo richtig kochen und zubereiten 

Dieses Rezept ist ausreichend für zwei bis drei Personen.

  1. Um den Pulpo vernünftig zubereiten zu können, sollten Sie einen ausreichend großen Topf verwenden. Füllen Sie den Topf mit so viel Wasser, dass der Pulpo ausreichend mit Wasser bedeckt ist. Salzen Sie das Wasser reichlich und bringen Sie den Tintenfisch zum Kochen. Lassen Sie ihn bei geschlossenem Topf ungefähr 25 Minuten durchkochen. 
  2. Ziehen Sie nun die Zwiebeln ab und schneiden Sie diese in grobe Stücke. Die Zwiebelstücke werden nun mit den Lorbeerblättern mit in den Topf gegeben.
  3. Lassen Sie den Tintenfisch nun erneut ungefähr 30 Minuten bis 45 Minuten kochen. Dies richtet sich nach der Größe des Tintenfischs. Ob der Pulpo weich ist können Sie feststellen, in dem Sie ihn an der dicksten Stelle einstechen. Ist der Pulpo schön weich, ist er gar.
  4. Schütten Sie nun das Wasser ab und schneiden Sie den Pulpo in Stücke. Sie können nun die Pulpostücke nun salzen, pfeffern und mit etwas Paprika bestreuen. 
  5. Geben Sie etwas Öl in eine Pfanne und erhitzen Sie es. Geben Sie die Pulpostücke in die Pfanne und braten Sie diese gut durch. Die Knoblauchzehen werden in die Pfanne gepresst. Alternativ können Sie den Knoblauch klein hacken und mit in die Pfanne geben. Achten Sie bitte darauf, dass der Knoblauch nicht bräunt.

Auf Wunsch können Sie die Pulpostücke panieren und dann braten. Dazu wälzen Sie die Pulpostücke in Ei und anschließend in einem Mehlwasser Gemisch. So erhalten Sie einen leckeren Teigmantel. Zu den Tintenfischen servieren Sie Pellkartoffeln mit Kräuterquark und einen frischen Salat.