Alle Kategorien
Suche

Puff-Puff-Rezept - 2 afrikanische Varianten

Puff-Puff-Rezept - 2 afrikanische Varianten4:11
Video von Lars Schmidt4:11

Diese afrikanische Spezialität erinnert an die deutschen Berliner, jedoch wird Puff Puff ohne Füllung gebacken. Puff Puff wird mit einer süßen oder auch herzhaften Beilage serviert und eignet sich daher hervorragend als Vor- oder Nachspeise für ein afrikanisches Abendessen. Im folgenden Artikel finden Sie sowohl ein süßes als auch ein herzhaftes Puff Puff Rezept.

Zutaten:

  • Puff Puff:
  • 500 g Mehl
  • 1/2 frischen Hefewürfel
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Zucker (für das süße Puff Puff etwas mehr Zucker nehmen)
  • 1 EL Öl
  • Wasser
  • Pflanzenöl zum Frittieren
  • Für das süße Rezept:
  • Zucker
  • Puderzucker
  • Obstmus
  • Für das herzhafte Rezept:
  • Gemüsemischung TK (Mischgemüse, Bohnen, Erbsen)
  • Öl
  • Currygewürz
  • Chiliflocken
  • Pfeffer
  • Salz
  • Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • evtl. Kidneybohnen

Puff Puff Rezept mit süßer Beilage - perfekt als Nachspeise 

Für das süße Puff Puff Rezept müssen Sie den Zuckeranteil im Teig erhöhen. Wie hoch der Zuckeranteil wird, entscheiden Sie, je nach Geschmack, selbst. Sie müssen den Teig mehrmals abschmecken, bis dieser für Sie süß genug erscheint. 

  1. Zu Beginn lösen Sie in einer kleinen Schüssel den halben Hefewürfel mit einem halben Esslöffel Zucker und wenig warmen Wasser gut auf. Wichtig ist hier das warme Wasser. 
  2. In einer Backschüssel vermischen Sie nun das Mehl mit einer Prise Salz. 
  3. Des Weiteren fügen Sie den Zucker hinzu. Nehmen Sie nicht gleich eine große Menge Zucker, sondern fügen Sie lieber später welchen hinzu. 
  4. Anschließend geben Sie 500 ml Wasser sowie den Esslöffel Öl hinzu. 
  5. Rühren Sie nun die Masse mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig. 
  6. Gießen Sie dann die aufgelöste Hefemischung hinzu und rühren Sie erneut alles gut durch. 
  7. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn dieser sich allein vom Schüsselrand löst. 
  8. Nun können Sie Ihren Puff Puff-Teig mit Zucker abschmecken und anschließend an einem warmen Ort zugedeckt 3 Stunden ziehen lassen. 
  9. Hat der Teig geruht, erhitzen Sie das Pflanzenöl zum Frittieren in einem großen Kochtopf. Nehmen Sie ausreichend Öl, sodass die kleinen Bällchen schön darin schwimmen können. 
  10. Knipsen Sie nun kleine Portionen vom Hefeteig ab und formen Sie diese zu kleinen Bällchen. 
  11. Anschließend backen Sie diese im heißen Öl von allen Seiten braun an. 
  12. Dann nehmen Sie die Teigkügelchen aus dem Fett und lassen sie auf einem Küchenpapier ordentlich austropfen. 
  13. Nun können Sie die Puff Puffs noch in reichlich Puderzucker wälzen und mit Obstmus servieren. Sie schmecken einfach nur köstlich, egal ob warm oder kalt. 

Puff Puff nach herzhaftem Rezept

Die Besonderheit am Puff Puff ist die Möglichkeit, diese in zwei verschiedene Varianten zu servieren, ob süß oder herzhaft, beides schmeckt einfach genial und zaubert einen in die Welt Afrikas. Ein typisches, herzhaftes Rezept für Puff Puff ist das Servieren des Puff Puffs mit einer scharfen Tomatensoße, die kleine Zwiebeln sowie Kidneybohnen enthält. 

  1. Das Puff Puff bereiten Sie nach dem oben beschriebenen Rezept zu. Jedoch ohne die extra Zuckermenge! 
  2. Für das herzhafte Rezept schneiden Sie zu Beginn die Zwiebel in Ringe. 
  3. Dann erhitzen Sie in einer Bratpfanne etwas Öl und braten die Zwiebelringe scharf an. 
  4. Geben Sie anschließend die Gemüsemischung hinzu und braten diese ebenfalls scharf an. 
  5. Während das Pfannengemüse brät, würzen Sie dieses mit den genannten Gewürzen. Seien Sie hier nicht zu sparsam, es sollte schon schön scharf werden. 
  6. Anschließend pürieren Sie mit einer Küchenmaschine die Pizzatomaten. Fügen Sie des Weiteren die Knoblauchzehe und eine Zwiebel hinzu. Passieren Sie alles zu einer Soße. 
  7. Würzen Sie auch die Soße reichlich mit den genannten Gewürzen.
  8. Nun löschen Sie das Pfannengemüse mit der Tomatensoße ab und lassen alles noch einmal ordentlich aufkochen. 
  9. Schmecken Sie die Soße vor dem Servieren noch einmal ab. 
  10. Wenn Sie die Tomatensoße nur mit Kidneybohnen zubereiten möchten, dann braten Sie zu Beginn zwei Zwiebeln an und geben beim Würzen etwas Zucker hinzu. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos