Alle ThemenSuche
powered by

Pudding selber machen - ein einfaches Rezept

Sie möchten auf Instanttüten verzichten und stattdessen Ihren Pudding selber machen? Wie wäre es mit einem klassischen Vanillepudding?

Pudding selber machen - ein einfaches Rezept
Video von Lars Schmidt

Was Sie benötigen:

  • 100g Speisestärke
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Liter Milch
  • 1 Vanilleschote (oder Vanilleextrakt)

Pudding schmeckt doppelt so gut, wenn man ihn selber machen kann. Viel mehr Zeit als mit einem Instantpäckchen brauchen Sie auch nicht: Die größte Schwierigkeit ist in beiden Fällen, dass die Milch nicht anbrennt.

Pudding mit Vanille

  • Das Wichtigste beim Puddingkochen ist die Milch. Nehmen Sie am besten ökologische Vollmilch, die ist cremig und schmeckt am Besten.
  • Mischen Sie zunächst die Speisestärke und den Zucker miteinander. Dann geben Sie 10 Esslöffel Milch zu der Mischung und rühren sorgfältig um.
  • Trennen Sie die beiden Eier. Das Eigelb kommt in die Mischung und wird untergerührt.
  • Geben Sie den Rest der Milch in einen kleinen Topf und erhitzen Sie ihn. Öffnen Sie die Vanilleschote und geben Sie die Vanille in die Milch. Bringen Sie die Vanillemilch zum Kochen und rühren Sie regelmäßig, damit nichts anbrennt. 
  • Wenn die Milch kocht, stellen Sie die Platte etwas herunter und rühren Sie die Mischung aus Stärke, Zucker und Eigelb ein. Wenn die Flüssigkeit schön gleichmäßig ist, kochen Sie sie noch einmal auf. Rühren Sie beständig mit dem Schneebesen. Das ist daher so wichtig, weil angebrannter Pudding seinen guten Geschmack verliert. Wenn Sie merken, dass sich am Boden des Topfes etwas ansetzt, rühren Sie es am Besten sofort weg. Falls Sie das Ansetzen an einer Stelle bemerken, wo Sie länger nicht gerührt haben, schaben Sie es nicht ab. Vielleicht ist es bereits verbrannt. Am Schluss machen Sie die Herdplatte aus.
  • Schlagen Sie aus dem Eiweiß Eischnee und heben Sie ihn unter die heiße Puddingmischung.
  • Zum Schluss füllen Sie den Pudding in eine Form oder Schale und lassen ihn abkühlen. Dann kommt er noch einmal in den Kühlschrank, bis er richtig fest und kalt ist.
  • Sie werden sehen und vor allem schmecken, dass es sich wirklich lohnt, Pudding selber zu machen, statt Tüten zu kaufen.

Teilen:

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?