Alle Kategorien
Suche

Psychologie studieren ohne Abitur - Wissenswertes

Wenn Sie Psychologie studieren möchten, müssen nicht unbedingt Abitur haben. Es gibt auch andere Wege zum Studium. Aber Sie sollen sich gut vorbereiten.

Sie können auch ohne Abitur studieren.
Sie können auch ohne Abitur studieren.

Wege, um ohne Abitur zu studieren

Das Bildungssystem ist Sache der Länder. Aus dem Grund kann es in den 16 Bundesländern Unterschiede geben. Prinzipiell ist es aber in allen Ländern Deutschlands möglich, Psychologie auch ohne Abitur zu studieren.

  • Die übliche Zugangspraxis zum Studium ist eine Eignungsprüfung mit einem Auswahlgespräch und eventuell ein Probestudium. Damit Sie zur Prüfung zugelassen werden, müssen Sie eine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz haben. Alternativ geht auch ein Abschluss einer Berufsfachschule oder Fachschule, wenn Sie für den Zugang zu dieser einen mittleren Bildungsabschuss haben müssen. Auch der Abschluss einer Ausbildung für den Mittleren oder Gehobenen Dienst in einer öffentlichen Verwaltung reicht aus.
  • In der Regel müssen Sie zusätzlich zwei bis drei Jahre Berufspraxis haben, bevor Sie sich für den Studiengang in Psychologie bewerben können.

Zugang zum Psychologiestudium

Wenn Sie die genannten Voraussetzungen für die Eignungsprüfung haben, können Sie sich bei einer Hochschule Ihrer Wahl bewerben.

  1. Bei der Prüfung müssen Sie meist einen Aufsatz in deutscher Sprache schreiben. Die Themen sind kultureller, politischer, gesellschaftlicher oder wirtschaftlicher Natur. Ferner werden Ihre Fremdsprachenkenntnisse in einer Fremdsprache geprüft. Die Prüfung in Mathematik umfasst Differential- und Integralrechnung, analytische Geometrie, lineare Algebra und Stochastik. Damit wird überprüft, ob Ihr Bildungsstand etwa dem eines Abiturienten entspricht. In den drei Fächern müssen Sie je eine vierstündige Arbeit absolvieren.
  2. Es folgt eine weitere vierstündige schriftliche Arbeit, in der es um studiengangsbezogenes Allgemeinwissen, also um Psychologie, geht.
  3. Sofern Sie die schriftliche Prüfung bestanden haben, werden Sie zu einem Prüfungsgespräch von 30 bis 45 Minuten gebeten. Auch hier geht es um Allgemeinbildung und fachspezifische Vorkenntnisse.

Wenn Sie auch diese Hürde schaffen, bekommen Sie eine Zulassung, um Psychologie zu studieren, unter Umständen auch nur für ein Probestudium.

Teilen: