Alle Kategorien
Suche

Prüfnummer Maestro nicht vorhanden - so geht Online-Bezahlung dennoch

Bankkarten sind mit unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. Das können spezielle Chips und Magnetstreifen (Debitkarten) oder auch Kartenprüfnummern (Kreditkarten) sein. Während eine Prüfnummer bei normalen Maestro-Karten als Sicherheitsmerkmal gänzlich fehlt, werden die neuesten Kartenvarianten alternativ mit dem Mastercard SecureCode ausgestattet.

SecureCode auf Maestro-Card ist nicht aufgedruckt.
SecureCode auf Maestro-Card ist nicht aufgedruckt.

Einkaufen im Internet soll nicht nur in vielen Online-Shops möglich, sondern auch sicher sein. Zu den sehr häufig angebotenen Bezahlmöglichkeiten bei Internet-Einkäufen gehört das Zahlen mit der Kreditkarte. Mit Maestro-Karten ist das nur eingeschränkt möglich, wenn sie weder Prüfnummer noch Sicherheitscode besitzen.

Prüfnummer bei Kreditkarten

  • Die Prüfnummer (CVC) ist auf der Rückseite von Kreditkarten im Unterschriftsfeld zu finden. Meist ist sie eine drei- oder vierstellige Zahl. Sie ist lediglich aufgedruckt und dadurch nicht maschinell lesbar. Bei Online-Zahlungen wird die Prüfnummer neben den normalen Karten- und Adressdaten abgefragt. Auf dieser Basis wird ein Zahlungsvorgang abgeschlossen.
  • Aus irgendwelchen Gründen kann es vorkommen, dass die CVC-Nummer nicht mehr lesbar ist. Damit können Sie Ihre Kreditkarte nicht zum Einkauf im Internet benutzen. Sie müssen sich in einem solchen Fall an den Kreditkartenherausgeber wenden und eine Ersatzkarte bestellen.
  • Da alle Bankkunden mindestens über eine Bankkarte in der Form einer Debitkarte verfügen, sollen Kunden auch wie mit einer Kreditkarte sicher im Internet bezahlen können. Möglich wird das bei einer Maestro-Debitkarte (Produkt von Mastercard) durch den SecureCode. 

Bankkarten auf Maestro-Basis mit MasterCard SecureCode

  • Wenn Sie im Internet Finanztransaktionen durchführen, erwarten Sie auch Sicherheit bei der Bezahlung. Neueste Maestro-Karten verfügen daher über einen SecureCode - einem neuen internationalen Sicherheitsstandard.
  • Der MasterCard SecureCode ist ein Kennwort, welches lediglich Ihrer Bank und Ihnen bekannt ist. Sie müssen sich lediglich einmalig und kostenfrei für den SecureCode registrieren. Sie wählen ähnlich einer PIN einen bis zu 16-stelligen Zahlencode. Weitere Details zur Registrierung erfahren Sie bei Ihrer Bank.
  • Bei der Bezahlung nach einem Kauf im Internet wählen Sie "Maestro" als Bezahlart aus. In dem sich öffnenden Eingabefenster tippen Sie Ihren persönlichen SecureCode ein. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt zu Ihrer Bank. Mit dem Code identifizieren Sie sich als Karteninhaber und der Zahlungsvorgang kann abgeschlossen werden. 

Der Online-Shop Inhaber erfährt weder Ihre Bankdaten noch den SecureCode. Sobald die Bank Ihre Identität bestätigt, wird Ihr Zahlungsauftrag ausgeführt. Der Verkäufer (autorisierter Händler) erhält die entsprechende Rechnungssumme. Damit steht einer sofortigen Lieferung Ihrer Online-Bestellungen nichts mehr im Wege.

Teilen: