Alle Kategorien
Suche

Prozessor verbessern - Ideen und Anregungen

Wenn Sie mit der Leistung Ihres Computers nicht zufrieden sind, aber kein Geld für neue Hardware ausgeben möchten, können Sie mit einigen wenigen Tricks die Leistung Ihres Prozessors immens verbessern. Wie das geht, das erfahren Sie in dieser Anleitung.

Die Rechenleistung lässt sich verbessern.
Die Rechenleistung lässt sich verbessern.

Die Leistung des Prozessors verbessern

Vergewissen Sie sich zuerst, dass Sie die neusten Treiber für Ihr Mainboard und Ihren Prozessor installiert haben. Zusätzlich sollten Sie, wenn möglich, ein BIOS-Update durchführen. Hier sollten Sie allerdings oberste Vorsicht walten lassen, da ein missglücktes Update dazu führen kann, dass Ihr Mainboard unbrauchbar wird.

  1. Starten Sie nun Ihren PC neu und drücken Sie während der Initialisierung des BIOS auf die F10- oder ENTF-Taste. Dies öffnet das BIOS-Menü Ihres Rechners.
  2. Mithilfe der Pfeiltasten Ihrer Tastatur können Sie die Auswahl im BIOS-Menü bewegen. Öffnen Sie das Menü "Cell Menu".
  3. Suchen Sie nun den Eintrag "Base CPU Frequency" und erhöhen Sie die MHz-Anzahl um nur weniger Megahertz. Drücken Sie anschließend F10 und bestätigen Sie die Speicherung der Einstellung.
  4. Anschließend wird Ihr PC neu starten. Testen Sie nach dem Neustart Ihren PC ausgiebig auf eventuelle Perfomanceprobleme, indem Sie Benchmarks auf höchster Stufe laufen lassen. Wenn keine Probleme auftreten, können Sie die Taktung Ihres Prozessors weiter erhöhen und damit verbessern.
  5. Wenn Probleme auftreten, verringern Sie die Leistung Ihres Prozessors wieder um circa 10 MHz und speichern Sie ab. Achtung: Seien Sie bei der Einstellung sehr vorsichtig, da eine Übertaktung zum Ausfall des kompletten Systems führen kann.

Einzelne Programme schneller ausführen lassen

  1. Möchten Sie nur für einige wenige Programme die Prozessorleistung verbessern, starten Sie das Programm und drücken Sie anschließend STRG mit ALT und ENTF zusammen.
  2. Öffnen Sie den Tastmanager und wechseln Sie zum Reiter "Prozesse". Suchen Sie den Prozess des Programms und Rechtsklicken Sie auf diesen.
  3. Wählen Sie die Option "Zugehörigkeit festlegen" und markieren Sie alle Prozessoren, damit dem Programm die volle Rechenleistung zu Verfügung gestellt wird.
Teilen: