Alle Kategorien
Suche

Prophylaxe in der Pflege - Bedeutung

Prophylaxe in der Pflege wird groß geschrieben. Es ist nicht nur der Schutz im Krankenhaus, sondern auch in der Altenpflege und zu Hause. Was bedeutet es überhaupt zu pflegen und was heißt eigentlich genau Vorbeugung?

Die Prophylaxe in der Pflege ist absolut wichtig.
Die Prophylaxe in der Pflege ist absolut wichtig.

Die Bedeutung der Prohylaxe

Das Wort Prophylaxe kommt aus dem Griechischen und bedeutet "Vorbeugung".

  • Besonders wichtig ist die Vorbeugung in der Pflege, weil viele Menschen im Krankenhaus oder in der Altenpflege daran arbeiten, Gefährdungen zu erkennen.
  • Dabei ist es wichtig, den Ursachen auf den Grund zu gehen, um sie dann aus dem Weg zu räumen. Meist wird das Wort "Prophylaxe" im medizinischen Bereich verwendet. Experten sagen aber auch oft "Prävention". Dieses Wort kommt wiederum aus dem Lateinischen und bedeutet "Zuvorkommen".
  • Schon im 18. Jahrhundert wurde das Wort von Experten in den Mund genommen, wobei erst die Vorbeugung kam und dann die Prävention im 19. Jahrhundert.
  • Die Vorbeugung und die Prävention sind seit den 1986er Jahren durch die Weltgesundheitsorganisation im medizinischen Sinne geprägt worden.
  • AEDL ist ein Pflegekonzept und es wurden insgesamt 13 AEDLs ins Leben gerufen. Was …

  • Dabei werden vor allem Komplikationen in der Altenpflege oder im Krankenhaus vorgebeugt. Das heißt, es sollen Krankheiten verhindert werden, die beispielsweise durch Impfungen eingedämmt werden können. In der Medizin wird dies die primäre Vorbeugung genannt.
  • Als sekundäre Vorbeugung ist das Verhindern von Erkrankungen gemeint, ebenso wie das Verschlimmern oder das erneute Auftreten, wie beispielsweise das Verhindern eines erneuten Herzinfarktes.

Die Vorbeugung und die Pflege

  • Was heißt Prophylaxe in der Pflege? Es sind prophylaktische Maßnahmen, die auf jeden Fall die Gesundheit des Patienten - beispielsweise im Krankenhaus - fördern und erhalten sollen. Alles ist natürlich nur im Rahmen dessen möglich, was die Krankheit des Einzelnen zulässt.
  • Zur Prophylaxe in der Pflege gehört beispielsweise die richtige und gesunde Ernährung. Ebenso ist die Hygiene sinnvoll wie beispielsweise die Pflege des Körpers und die richtige Kleidung bei Wind und Wetter.
  • Der Pfleger oder die Pflegerin soll jeweils vorausschauend denken und handeln. Dazu gehört das Verantwortungsbewusstsein ebenso dazu wie das Gesundheitsbewusstsein.
  • Vorbeugung ist für jeden Menschen wichtig, der sozusagen unter Beobachtung steht. Das sind nicht nur kranke Menschen, sondern auch ältere Menschen, die besonders beeinträchtigt sind. Im medizinischen Sinne sind besonders ältere, kranke und behinderte Menschen besonders gefährdet.

Herzleiden, Übergewicht, Diabetes und einige Erkrankungen mehr können durch Vorbeugung gegebenenfalls geheilt werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.