Integrierte Software in Windows 7

  • Das Betriebssystem hat je nach Version verschiedene Programme, welche bei der Installation gleich mit installiert werden. Auf den meisten Rechnern die Windows 7 vorinstalliert haben, befindet sich die Home Premium Edition. Diese beinhaltet das Windows Media Center, mit dem Sie Videos ansehen und Musikdateien abspielen können.
  • Außerdem verfügt die Home Premium Edition über die Funktion der Heimnetzwerkgruppe, so können Sie mehrere Computer miteinander verbinden und konfigurieren. Zusätzlich ist bei dieser Windows Version eine integrierte Brennsoftware dabei. Mit dieser Software können Sie ISO-Dateien direkt brennen.

Benötigte Programme für Windows

  • Auch wenn Ihr Rechner nicht über eine Internetverbindung verfügt, sollten Sie unbedingt ein Antivirenprogramm installieren. Die meiste Schadsoftware auf der Welt wird für Microsoft-Betriebssysteme erstellt und auch über Wechseldatenträger übertragen. Verwenden Sie ein kostenloses Antivirenprogramm wie AntiVir, dieses schützt Ihr System in Echtzeit.
  • Wie jedes Windowsbetriebssystem sammelt auch die Version 7 jede Menge an Daten. So werden bei der Installation von Programmen temporäre Verzeichnisse angelegt, beim Surfen im Internet sogenannte Cookies und Bilder gespeichert. Diesen Datenschrott können Sie zwar auch mit Bordmitteln löschen, einfacher und schneller geht es mit Freeware. Für diese Aufgabe gibt es Programme wie Xleaner, dies müssen Sie nur installieren und ausführen, dann wird Ihre Festplatte von Datenschrott bereinigt.
  • Auch wenn Windows über eine große Treiberdatenbank verfügt, sollten Sie immer einen Originaltreiber vorziehen. Vor allem bei Grafikkarten zahlt sich dies, nicht nur beim Spielen aus. Auch wenn das Betriebssystem Ihre Grafikkarte erkennt, und Sie auf den ersten Blick eine ordentliche Grafikausgabe haben, können Sie nur mithilfe des Originaltreibers die maximale Auflösung und eine 3-D-Leistung erzielen.
  • Das Gleiche gilt für Drucker sowie Audio- und Videoaufnahmegeräte. Treiber für Netzwerkkarten, Festplatten, Tastaturen und Mäuse können Sie jedoch getrost Windows überlassen.