So gelingt die Deinstallation eines Programms

  • Schließen Sie unter Ihrem Benutzerkonto alle Programme und melden Sie sich als Admin an.
  • Lassen Sie sich zunächst über Start - Einstellungen - Systemsteuerung - Software die Liste der vorhandenen Programme anzeigen.
  • Die Programme sind alphabetisch geordnet (außer Sie ändern die Reihenfolge über das Pull-Down-Menü oben rechts). Scrollen Sie zu dem Namen der Software, die Sie deinstallieren wollen, und klicken Sie darauf. 
  • Der betreffende Eintrag wird blau markiert und rechts erscheint ein Button "Entfernen". Durch Klick auf diesen Button startet der Deinstallationsvorgang, der je nach Software möglicherweise noch das Bestätigen verschiedener Optionen verlangt und mehrere Minuten dauern kann. Seien Sie also geduldig. Manche Programme benötigen fünf Minuten und länger.
  • Danach können Sie die Fenster "Software" und "Systemsteuerung" wieder schließen und zu Ihrem Benutzerkonto wechseln.

Das können Sie versuchen, wenn eine Software sich nicht deinstallieren lässt

  • Installieren Sie das betreffende Programm erneut und versuchen Sie nach dieser Neuinstallation, es zu deinstallieren.
  • Möglicherweise spielt Ihre Anti-Viren-Software in den Deinstallationsvorgang mit hinein. Deaktivieren Sie sie, aber vergessen Sie nicht, sie hinterher wieder zu aktivieren.
  • Wenn alles nichts hilft, besorgen Sie sich ein Tool, das Ihnen hilft, wenn sich ein Programm partout nicht deinstallieren lässt.
  • Manchmal bleiben auch nur bestimmte Ordner des Programms zurück, während das Programm selbst nicht mehr vorhanden ist. Diese können Sie über den Windows Explorer von Hand löschen.

Es ist eine gute Idee, Programme für eine Testphase in eine sogenannte Sandbox zu installieren. So bleibt Ihr System absolut unberührt, denn es erfolgt keine richtige Installation, sondern alle Änderungen werden in einem speziellen Ordner erfasst. So sparen Sie sich die Deinstallation, denn das Aufspielen einer Software in diese Box lässt Ihr System unberührt und Sie müssen lediglich den Ordner löschen, wenn Sie das Programm nicht behalten möchten. Eine entsprechende Lösung bietet das in der Grundversion bestens funktionierende Sandboxie.