Alle Kategorien
Suche

Profi-Akkuschrauber - diese Kriterien sollte er erfüllen

Ein Profi-Akkuschrauber sollte leistungsfähig sein. Zudem sollte der Akku über eine hohe Kapazität verfügen, damit er nicht so schnell entladen ist.

Ein Profi-Akkuschrauber sollte leistungsstark sein
Ein Profi-Akkuschrauber sollte leistungsstark sein © Huber / Pixelio

Profi-Akkuschrauber unterscheiden sich in einigen Kriterien von Hobby-Akkuschraubern. Die Unterschiede liegen nicht nur in der Leistung, sondern auch in der Bedienung und der Ausstattung. Profi-Akkuschrauber sind im Allgemeinen so konzipiert, dass Sie mit derartigen Geräten ununterbrochen arbeiten können.

Diese Leistungsmerkmale sollte ein Profi-Akkuschrauber haben

  • Profi Akkuschrauber sollten auf jeden Fall mit einem 18-Volt-Akku ausgestattet sein. Nur so ist eine ausreichende Leistung realisierbar.
  • Doch nicht nur die Spannung des Akkus ist entscheidend, sondern Sie sollten auch auf eine hohe Kapazität des Akkus achten. Bei einem Profi-Akkuschrauber sollte die Akku-Kapazität mindestens 2 Ah sein. Ah ist die Abkürzung für Ampere-Stunde. Das bedeutet, dass ein Akku mit einer Spannung von 18 Volt und einer Kapazität von 2 Ah eine Leistung von 36 W (W bedeutet Watt) in einer Stunde abgeben kann.
  • Die Höchstleistung in Watt wird aber nur bei sehr wenigen Geräten angegeben. Dafür werden aber meistens Angaben zum Drehmoment gemacht.
  • Das Drehmoment eines Profi-Akkuschraubers sollte mindestens 30 Nm betragen. Nm bedeutet Newtonmeter. Damit Sie sich ein Bild von dieser Maßeinheit machen können, sollten Sie sich einen Schraubenschlüssel mit einem Meter Länge vorstellen. Wenn Sie diesen am äußersten Ende mit einer Masse von 3 Kg belasten, erreichen Sie an der Schraube ein Drehmoment von 30 Nm.

Ein Profi-Akkuschrauber sollte eine gute Ausstattung haben

  • Ein Profi-Akkuschrauber sollte auf jeden Fall ein Zweiganggetriebe haben. Dadurch können Sie die Maschine für viele Einsatzzwecke nutzen.
  • Es sollte natürlich auch kein Schnellspannbohrfutter fehlen. Ein Schnellspannbohrfutter erleichtert Ihnen den Werkzeugwechsel erheblich.
  • Sie sollten auch darauf achten, dass der Profi-Akkuschrauber mit zahlreichen Drehmomentstufen ausgestattet ist.
  • Im Lieferumfang des Akkuschraubers sollten zwei Akkus enthalten sein. Dadurch können Sie nahezu ununterbrochen arbeiten. Während Sie arbeiten, kann der zweite Akku aufgeladen werden.
  • Sollte Ihr Profi-Akkuschrauber mit einem Schnellladegerät ausgestattet sein, ist der zweite Akku aufgeladen, bevor Sie den ersten bei der Arbeit entleert haben.
Teilen: