Alle Kategorien
Suche

Professor anschreiben - so bitten Sie um die Verlängerung einer Abgabefrist

Im Leben eines Studenten kann es aufgrund zahlreicher Verpflichtungen schon einmal zu Engpässen kommen, wenn es um die pünktliche Abgabe gewisser Arbeiten geht. In diesen Fällen gilt es, den jeweiligen Professor angemessen anschreiben zu können.

Manchmal sind universitäre Abgabefristen knapp bemessen.
Manchmal sind universitäre Abgabefristen knapp bemessen.

Was Sie benötigen:

  • Den vollständigen Titel des Professors
  • Die richtige E-Mail-Adresse

Die Abgabefrist naht – rechtzeitiges Kontaktieren des Professors kann Ärger ersparen

  • Es ist zweifelsohne keine Seltenheit, dass die vorgegebenen Abgabefristen wissenschaftlicher Arbeiten dazu führen, dass Studenten hin und wieder um eine Verlängerung bitten müssen.
  • Dies liegt oftmals daran, dass manche Seminar- oder Hausarbeiten beinahe zeitgleich mit anderen Arbeiten fällig werden oder dass sie zeitlich in die, ebenfalls Ihre Aufmerksamkeit erfordernde, Klausurphase fallen. Professoren haben für diese Art organisatorischer Probleme nicht selten Verständnis. Holen Sie sich aber im Zweifelsfall Erfahrungsberichte anderer Studenten ein, wie der jeweilige Dozent eventuell reagieren könnte.
  • Auch Probleme, die eher privater Natur sind und an Ihren Kräften zehren, sind eine gute Begründung, die Sie anführen sollten, wenn Sie Ihren Professor anschreiben wollen. Gehen Sie dabei jedoch nicht zu sehr ins Detail.
  • Von Ausreden und Lügen ist abzuraten. Ehrlichkeit wirkt immer authentischer. Denken Sie daran: Sie haben mit dem Professor bzw. der Professorin meistens eine Person mit langjähriger Berufserfahrung und Menschenkenntnis vor sich stehen, die schon zahlreiche Ausflüchte gehört haben wird.

So kann das Anschreiben den gewünschten Erfolg bringen

  • Es sollte selbstverständlich sein, dass Sie den Professor, der für Ihre abzugebende Haus-, Seminar-, Forschungs- oder Abschlussarbeit zuständig ist, mit aller Förmlichkeit anschreiben. Bringen Sie den vollständigen Titel der Person in Erfahrung und verwenden Sie diesen in der ersten Zeile der E-Mail.
  • Bemühen Sie sich um eine gute Rechtschreibung. Notfalls können hier Rechtschreibprogramme oder gute Freunde mit Rat und Tat aushelfen. Ein tadelloser Sprachgebrauch kann dem Professor bereits ein bestimmtes Bild von Ihnen vermitteln und ihn eventuell – neben der Beachtung anderer Faktoren – zu einer positiven Entscheidung bewegen.
  • Führen Sie beim Anschreiben Gründe für ein Verschieben der Abgabefrist an, die plausibel und nachvollziehbar klingen. Wenn sich Klausurtermine oder die Fristen anderer Arbeiten als extrem ungünstig erweisen oder Sie vielleicht sogar in der entscheidenden Phase ein zeitintensives Praktikum absolvieren, hat Ihr Anliegen Aussicht auf Erfolg.
  • Des Weiteren sollten Sie den Dozenten rechtzeitig anschreiben und nicht erst in den letzten Tagen anmerken, dass Ihnen die nötige Zeit fehlt.

Das Verlängern der Abgabefrist kann dabei niemals garantiert werden. Der Erfolg Ihres Schreibens ist abhängig von zahlreichen Faktoren: dem Charakter und dem aktuellen Gemütszustand des Professors sowie Ihrer Begründung und dem Zeitpunkt, zu dem Sie Ihr Anliegen vortragen.

Teilen: