Alle Kategorien
Suche

Pro und Contra erneuerbare Energien - so entscheiden Sie

Erneuerbare Energien sind in aller Munde. Sie sind nicht sicher, ob Sie Ökostrom nutzen möchten? Hier finden Sie einige Pros und Contras zum Thema.

Windräder sind nicht immer gern gesehen.
Windräder sind nicht immer gern gesehen.

Die Pros - Vorteile der erneuerbaren Energien 

Erneuerbare Energien wie Wind- und Wasserkraft, Solarenergie und Biomasse haben - insbesondere auf lange Sicht - viele Vorteile.

  • Erneuerbare Energien tragen diesen Namen, weil sie sich nicht in absehbarem Zeitraum erschöpfen. Im Gegensatz dazu erneuern sich fossile Brennstoffe zwar, allerdings dauert dies einige Millionen Jahre. 
  • Ein großes Pro für die erneuerbaren Energien ist es daher, dass sie auch in Zukunft zur Verfügung stehen werden. 
  • Obwohl natürlich auch für die Nutzbarmachung der "grünen" Energien Rohstoffe, z. B. zur Herstellung von Solarzellen, verbraucht werden, kann schlecht bestritten werden, dass sie das Ökosystem der Erde viel weniger belasten als das Verbrennen von Kohle. 
  • Ein sehr wichtiges Pro, das insbesondere durch die atomare Katastrophe in Fukushima wieder deutlich wurde, ist die Sicherheit der erneuerbaren Energien im Gegensatz zum Atomstrom. Ein Unfall im Atomkraftwerk oder eine Naturkatastrophe wie in Japan kann viele Menschen ihr Land und Leben kosten. 

Der große Vorteil der erneuerbaren Energien für den Endverbraucher liegt im guten Gewissen. Es ist für viele Menschen ein angenehmes Gefühl, etwas dazu beizutragen, den nachfolgenden Generationen einen Planeten zu hinterlassen, auf dem es sich weiterhin leben lässt. 

Die Contras - auch grüne Energien haben Nachteile

  • Für die Nutzbarmachung der Energie von Wind, Wasser und Co. sind meist Eingriffe in die Landschaft nötig. Windräder z. B. stören einerseits manche Menschen optisch. Andererseits muss unter anderem bedacht werden, dass diese Anlagen Vögel beim Brüten stören können. 
  • Auch der Bau klassischer Stauseen ist ökologisch - je nach Gegend - nicht unbedenklich. Außerdem verlieren teilweise Menschen ihr Heim und Land durch den Bau eines Stausees. 
  • Ein weiteres Contra ist es, dass die grünen Energien Wind und Sonne nicht stetig vorhanden sind. Gleichzeitig ist ihre Speicherung schwierig, sodass Strom zurzeit noch nicht für große Gebiete zuverlässig zur Verfügung gestellt werden kann. 
  • Als Contra für den Endverbraucher muss auch der im Durchschnitt höhere Preis des Ökostroms angeführt werden, wobei der Unterschied heute nicht so groß ist, wie viele Menschen befürchten. 

Bei allen Nachteilen ist doch kaum zu übersehen, dass auf lange Sicht die erneuerbaren Energien immer wichtiger werden müssen. Welche Entscheidung Sie als Verbraucher heute treffen, hängt vielleicht auch von dieser Langzeitperspektive ab, bleibt aber natürlich ganz Ihnen überlassen. 

Teilen: